https://www.faz.net/-gy9-a1brn

Canyon Roadlite im Test : Carbon bringt Kondition

  • -Aktualisiert am

Bei uns rollt die gehobene Variante CF 8.0 an den Start. Bild: Häußermann

Für rund 2000 Euro liefert Canyon ein schickes und gut ausgestattetes Rad mit schlanker Linienführung zur Förderung der Fitness. Aus dem Karton holen muss es der Käufer selbst.

          2 Min.

          Fahrrad fahren fördert die Fitness, einen gewissen Trainingsumfang vorausgesetzt. Insofern ist eigentlich jedes Fahrrad auch ein Fitnessbike. Dennoch hat die Industrie diesen Begriff gekapert und bezeichnet ein Rennrad, bei dem der gebogene gegen einen geraden Lenker ersetzt wurde, als Fitnessbike. In dieser Kategorie ist auch die Modellreihe Roadlite von Canyon einsortiert, deren Vertreter je nach Rahmenmaterial und Ausstattung zu Beträgen zwischen rund 800 und 3000 Euro im Online-Katalog des Direktversenders aus Koblenz stehen.

          Bei uns rollt die gehobene Variante CF 8.0 an den Start, die für exakt 1999 Euro wohlfeil ist und vom Hersteller in vertrautem Ton angepriesen wird: „Das Roadlite CF 8.0 lässt keinen deiner Wünsche offen.“ Nachdem wir das Fahrrad aus dem Karton geholt, Räder, Lenker und Pedale montiert haben – was keinem Canyon-Käufer erspart bleibt –, erfreuen wir uns zunächst über ein schickes äußeres Erscheinungsbild. Aufgeräumt wirkt das Bike, weil Schaltzüge und Hydraulikbremsleitungen direkt hinter dem Steuerrohr im Carbonrahmen verschwinden und erst dort wieder hervortreten, wo sie gebraucht werden. Die vorherrschende Farbe Schwarz am Rahmen und an anderen Bauteilen unterstreicht die elegante Linienführung. Bei Canyon heißt das übrigens „Stealth“, der englische Begriff für Heimlichkeit. Dabei will man doch als Fahrradfahrer im Straßenverkehr gerade nicht mit der Tarnkappe unterwegs sein, sondern von Autofahrern gesehen werden. Wem das wichtig ist, wählt eben die modische Farbvariante Mintgrün.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ehrenpräsident des FC Bayern: Uli Hoeneß

          Uli Hoeneß im Interview : „Fußball wird sich verrückt verändern“

          Im F.A.Z.-Interview erklärt Uli Hoeneß, was er anders als Borussia Dortmund machen würde, dass der FC Bayern keinen Großeinkauf mehr in diesem Jahr wagen wird und warum er einst Maradona nach München holen wollte.

          Megayacht Luminosity : Lichtermehr

          Die meisten Megayachten liefert alljährlich die Azimut-Benetti-Gruppe ab. Nun überwinden die Italiener die 100-Meter-Marke und lassen Luminosity leuchten.