https://www.faz.net/-gya-7adsu

Fahrtbericht : Neues aus der Puppenkiste

  • -Aktualisiert am

Durchzugsstarkes Leichtgewicht

Die 1,6-Liter-Maschine des 2008 wird konventionell gestartet und nimmt ihre Arbeit leise auf. 84 kW (114 PS) werden geboten, das maximale Drehmoment von 270 Newtonmeter gibt der Vierzylinder bei 1750 Umdrehungen in der Minute ab, schon bei 1500/min packt er ordentlich zu. Ohne eine Spur von Anfahrschwäche schnurrt der 2008 los, er beweist stets ordentliche Durchzugsstärke und lässt sich schaltfaul bewegen. Der Standardsprint gelingt in 10,4 Sekunden, für 188 km/h Spitzengeschwindigkeit ist der kräftigste Motor in der Peugeot-Dieselriege des Crossover-Kombi gut. Die Munterkeit, mit der er zur Sache kommt, ist nicht zuletzt dem geringen Leergewicht des Wagens zu verdanken: 1335 Kilogramm sind nicht eben viel. Mangelhaft ist dagegen die mögliche Zuladung, die ärmlichen 373 Kilogramm dürften bei Fahrten mit fünf Personen und vollem Kofferraum sehr schnell überschritten sein.

Den Motor schert das wenig, auch beladen bringt er den 2008 flugs in Schwung. Was den Verbrauch angeht, hat er sich wenig vorwerfen zu lassen. Mit 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer begnügt er sich bei smarter Fahrweise, wenn die Bahn frei und oder der Verkehr flüssig ist. Teurer wird es beim scharfen Ritt über die Langstrecke, dann wirbelt die Common-Rail-Einspritzung fast sieben Liter Treibstoff in die Brennräume. Dafür ist der mit nur zwei Ventilen je Zylinder arbeitende Selbstzünder in der Stadt sparsam, er benötigt meist weniger als unser Gesamt-Durchschnitt, der bei 5,2 Liter lag. Hierfür leistet die Start-Stopp-Automatik einen wesentlichen Beitrag, die den Motor schon abstellt, wenn der Peugeot ausrollt und das Tempo unter 20 km/h sinkt. Sie arbeitet ohnehin sehr einfühlsam, bringt die Maschine beim Treten der Kupplung auf solch sanfte Art wieder in Gang, dass die Unterhaltungsmusik aus dem Radio den Vorgang oft übertönt. Zu spüren ist er kaum.

Tanken ist also eine seltene Beschäftigung des 2008-Fahrers. Das ist gut so, nicht nur, weil es den Geldbeutel schont, sondern auch, weil die Tankklappe nicht von der serienmäßigen Zentralverriegelung mitbedient wird. Sehr altmodisch muss der Verschluss mit dem Zündschlüssel aufgesperrt werden, der dann darin feststeckt.

Sanftmut und Präzision müssen kein Widerspruch sein

Angenehm gleitet der Crossover-Peugeot über die Straßen, Fahrbahnschäden nimmt er mit Sanftmut und bietet seinen Passagieren einen überdurchschnittlich hohen Federungskomfort.
Das ermöglicht entspanntes Reisen gleich auf doppelte Weise, an Bord wird niemand über Gebühr durchgeschüttelt, und außerdem sinkt der Geräuschpegel, da die Karosserie kaum vibriert. Die neigt sich trotz der komfortablen Feder-Dämpfer-Abstimmung in Kurven nur wenig zum Außenrand. Zusammen mit dem präzisen Einlenkverhalten ergibt dies eine schöne Mischung aus Agilität und Beherrschbarkeit, die beste Voraussetzungen für gesteigerten Fahrspaß darstellt. Die Bremsen kommen ihrer Aufgabe feinfühlig und standfest nach. Grip-Control heißt eine Traktionshilfe, die mit Hilfe des ESP und verschiedener Programme für Sand, Schlamm oder Schnee einzeln die Vorderräder bremst und das Vorwärtskommen erleichtern soll.

Der 2008 ist ein gelungener Wurf des französischen Herstellers, der Löwe ist mit diesem Modell endlich wieder sehr gut bei Stimme. Der Crossover-Kombi erfreut zudem mit fast kompletter Ausstattung und niedrigen Preisen für wichtige Extras. Und für jene, die Puppentheater nicht mehr mögen oder es nicht kennen, gibt es als Sonderausstattung die „Connect Apps“ für 345 Euro, mit denen der 2008 auf hilfreiche Internet-Dienste zugreift und so gewiss auch die Kids von heute begeistern kann.

Preis und Daten

Preis:
Empfohlener Preis 21 750 Euro, Preis des Testwagens 24 830 Euro

Motor und Getriebe:
Vierzylinder-Dieselmotor, zwei Ventile je Zylinder, 1560 Kubikzentimeter Hubraum
Leistung 114 PS (84 kW) bei 3600/min Höchstes Drehmoment 270 Nm bei 1750/min, 90 Prozent davon ab 1500 bis 3600/min
Manuelles Sechsganggetriebe Antrieb auf die Vorderräder

Abmessungen:
Länge/Breite/Höhe 4,16/1,83/1,57 Meter Radstand 2,54,
Wendekreis 10,5 Meter
Kofferraumvolumen 360 bis 1194 Liter Reifengröße 205/50 R17 81U
Leergewicht 1335, zulässiges Gesamtgewicht 1708
Anhängelast 1300 Kilogramm,
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h Von 0 auf 100 km/h in 10,4 s; von 50 auf 100 im 4./5./6. Gang in 8,9/16,1/26,3 s

Verbrauch:
4,5 bis 6,9, im Durchschnitt 5,2 Liter Diesel je 100 km;
105 g/km CO2 bei Normverbrauch von vier Liter; Tankinhalt 50 Liter

Versicherungs-Typkl. HP 17 TK 21 VK 21
Garantie zwei Jahre ohne Kilometerbegrenzung, drei auf den Lack, zwölf Jahre gegen Durchrostung. Wartung jährlich.

Weitere Themen

Der Polestar 2 Video-Seite öffnen

F.A.Z.-Fahrbericht : Der Polestar 2

Der Polestar 2 wird gern als Tesla- Jäger bezeichnet. Ob sich der Kauf aber wirklich lohnt erfahren Sie in unserem F.A.Z.-Fahrbericht.

Topmeldungen

Ein Apotheker in Dortmund händigt eine FFP2-Maske aus.

Coronavirus : 16.417 Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle gemeldet

Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut mehr als 16.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zwar seit einigen Tagen, liegt aber weiter deutlich über dem Wert, den sich die Kanzlerin wünscht.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.