https://www.faz.net/-gya-tp9k

Fahrtbericht BMW 335i Coupé : Dieser Motor ist die wahre Wucht

Eigenständiger als bisher: Das neue BMW Coupé Bild: Hersteller

Mit dem 335i hat BMW endlich wieder ein Coupé im Stall, das seinen Namen verdient. Ein bärenstarker Doppelturbo kitzelt den Bleifuß und sorgt für V8-Charakter im Reihensechser.

          4 Min.

          "Schickes Auto. Kann man das Dach wegklappen?" Die hübsche Blonde mit dem VW Polo an der Tankstelle zeigt reges Interesse. "Nein, das geht nicht, manchmal ist auch wirklich Coupé drin, wenn es so aussieht." Endlich, nach anderthalb Jahren, hat BMW vom neuen 3er ein Coupé parat. Das neue tritt mit einer eigenständigeren Linie als das alte an, die Karosserie wartet mit kurzen Überhängen und schönem Schwung auf, und - ganz wichtig - die Rückleuchten sind gelungen und nicht so plump gestylt wie bei der Limousine.

          Boris Schmidt

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Rund 3000 Euro Aufpreis für zwei Türen weniger akzeptiert der Kunde gern, vor allem, wenn er zu jenem Dreiliter-Sechszylindermotor greift, dem gleich zwei Abgasturbolader zusätzliches Leben einhauchen. Diese Maschine ist brandneu. Um den Unterschied zum Dreiliter-Sauger deutlich zu machen, firmiert sie als 335i.

          Spaß an Bärenkräfte des Motors

          Daß dabei mehr Hubraum vorgetäuscht wird, verzeihen wir BMW gern. Denn dem Gesamtbild nach fährt sich der Wagen nicht nur wie ein 3,5-Liter, sondern gar wie ein Vierliter, der dazu noch zwei Zylinder mehr hat. Und er hört sich auch ähnlich an. Wie kommt's? Je ein kleiner Turbolader für drei Zylinder nebst Direkteinspritzung und einigen anderen Raffinessen sind das Geheimnis eines wunderbaren Triebwerks, das 306 PS an die Hinterräder schickt und vor allem mit 400 Newtonmeter Drehmoment (schon bei 1300 Umdrehungen je Minute!) beeindruckt. Und ein Turboloch, das beim ersten BMW-Turbo 1973 noch so riesig war wie das Olympia-Gelände, gibt es nicht. Der Motor packt sofort zu, selbst im 6. Gang beschleunigt der 335i formidabel: 10,0 Sekunden für den Spurt von 50 auf 100 km/h sind eine sensationelle Leistung und haben Sportwagenformat, ebenso wie die 5,9 Sekunden, die für den Standardsprint von 0 auf 100 km/h benötigt werden.

          Hitziges Design
          Hitziges Design : Bild: Hersteller

          Fordert man die Maschine voll, läuft der BMW auf freier Autobahn bei Tacho 260 sanft in einen Drehzahlbegrenzer. Im 6. Gang liegen dann nur 5600/min an. In den kleineren Gängen läßt sich der Motor locker, leicht und scheinbar ohne Anstrengung bis 7000/min hochjubeln, die 260 schafft er auch im 5. Gang, der 4. reicht bis fast 240. Soviel Leistung zur Verfügung zu haben verführt, das geben wir zu. Wer in der Stadt und auf der Landstraße nicht dauernd schneller als erlaubt unterwegs sein will, muß sich disziplinieren und ständig den Tacho im Auge behalten. Es macht einfach zu viel Spaß, die Bärenkräfte des Motors immer wieder zu spüren.

          Kotflügel aus Kunststoff

          Vom Fahrverhalten her war der 3er-BMW schon immer einer der Besten, wenn nicht der Beste seines Fachs, daran hat sich nichts geändert, wenn man davon absieht, daß die breiten Reifen mit Notlaufeigenschaften (kein Reserverad oder Tirefit an Bord) gern Spurrillen nachlaufen und wohl auch zum mäßigen Fahrkomfort beitragen. Der 335i ist sehr straff gefedert, für viele wird es zu straff sein, was aber auch auf die sportlichere Abstimmung nebst Tieferlegung zurückzuführen ist, die in den übrigen Modellen (außer 335d) 280 Euro Aufpreis kostet. Zudem liegt der Wagen sehr tief, an hohen Bordsteinkanten setzt man schnell auf.

          So hart abgestimmt dieser 3er auch ist, auf kurvigen, welligen Sträßchen weiß man das zu schätzen, sobald man etwas forcierter fährt. Unbeirrt zieht das Coupé seine Bahn und bleibt erschreckend lange neutral (ESP wacht, kann aber abgeschaltet werden). Das liegt an der fast perfekten Gewichtsverteilung, die unter anderem dadurch erreicht wird, daß die vorderen Kotflügel aus Kunststoff bestehen. Ganz so leichtfüßig wie frühere Generationen ist der 3er aber nicht mehr, das über die Jahre gestiegene Gewicht (aktive und passive Sicherheitsausstattung, Längenzuwachs) macht sich bemerkbar. Die Lenkung, in unserem Wagen eine aktive (1300 Euro), ist sehr präzise und vermittelt ein gutes Gefühl zum Wagen. Die Bremsen fügen sich nahtlos ins gute Gesamtbild ein.

          Durstig wie ein Achtzylinder

          Weitere Themen

          Mercedes E 300 e Video-Seite öffnen

          Fahrbericht : Mercedes E 300 e

          Nach langer Zeit wird der E-Klasse eine kuriose Auffrischung zuteil: Alle Zeichen stehen auf Hybrid. Warum sich der neue Mercedes E 300 e lohnt, erfahren Sie in unserem Fahrbericht.

          Roller rückwärts

          Fahrbericht Piaggio MP3 500 : Roller rückwärts

          Dreiradscooter sind die praktischen Alltagshelden für Autoführerschein-Inhaber. Bei Piaggio gibt es sogar einen Rückwärtsgang. Bei Bedarf geht es dann im Schleichtempo mit 2 km/h retour.

          Topmeldungen

          Die Bundeskanzlerin am Mittwoch vor der Pressekonferenz im Kanzleramt.

          Verlängerter Teil-Lockdown : Wo ist der rote Faden?

          Merkel und die Ministerpräsidenten stehen immer im Verdacht, selbst wenn sie noch so ausgewogen handeln, doch relativ wahrlos zu entscheiden. Das mehrt die Unzufriedenheit – ist aber der goldene Mittelweg.

          Zum Tod von Diego Maradona : In den Händen Gottes

          Bei der WM 1986 wurde er in Argentinien zum Heiligen. Er war einer, der es nach ganz oben schaffte. Nun muss die Fußball-Welt sich von einem ihrer größten Spieler verabschieden: Im Alter von nur 60 Jahren ist Diego Armando Maradona gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.