https://www.faz.net/-gya-9mmm2

Fahrbericht Smart EQ Fortwo : Uhrmachers Traum

  • -Aktualisiert am

Bild: Helge Jepsen

In der Stadt kann der elektrische Zweisitzer seine Vorteile ausspielen. Längere Touren sind aber nicht möglich. Die knappe Reichweite taugt nur für die Stadt.

          4 Min.

          Der elektrische Smart kommt der ursprünglichen Idee des Schweizers Nicolas Hayek wohl am nächsten. Einen günstigen zweisitzigen Stadtwagen mit umweltfreundlichem Antrieb wollte der 2010 gestorbene Gründer des Uhrenherstellers Swatch auf die Räder stellen, als er vor 25 Jahren eine Kooperation mit Daimler einging. Der erste serienmäßige Smart bot 1997 aber weder Elektro- noch Hybridantrieb, und günstig war er schon gar nicht. In der Folge stieg Hayek aus dem Projekt aus. Smart wurde fortan zu Daimlers Sorgenkind und ist bis heute nicht profitabel.

          Jetzt wird aber das nächste Kapitel aufgeschlagen. Die nächste Smart-Generation wird rein elektrisch und noch dazu chinesisch. Dafür hat Daimler kürzlich ein Jointventure mit dem chinesischen Unternehmen Geely gegründet. Die Produktion des neuen Elektro-Smart, die künftig auch Modelle im Format eines Opel Corsa oder VW Polo umfassen soll, erfolgt in einer speziell dafür erbauten Fabrik in China. Bis zum Ende seines Lebenszyklus kommt der aktuelle Smart aber noch aus dem französischen Werk im elsässischen Hambach – schon von Sommer an nur noch als Elektroversion, die Benziner werden derzeit abverkauft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.
          Dorothee Blessing, Deutschlandchefin von JP Morgan.

          JP-Morgan-Chefin im Gespräch : „Frankfurt wird wichtiger“

          Befindet sich die deutsche Industrie im Ausverkauf? Für Dorothee Blessing ist das keine plötzliche Erscheinung. Im Interview spricht die Deutschlandchefin von JP Morgan, über Brexit-Folgen rebellische Investoren – und die Angst vor der Börse.