https://www.faz.net/-gya-9qq1h

Fahrbericht Range Rover Evoque : Vegan sitzen, viel tanken

  • -Aktualisiert am

Bild: Helge Jepsen

Die Neuauflage des extrovertierten Briten wartet mit mehr Luxus und neuer Technik auf. Sparsam ist das SUV aber nicht.

          4 Min.

          Die Nachbarjungen sind neugierig. Gebannt verfolgen die Zehnjährigen, wie am knallroten Evoque die Türgriffe herausfahren und in dem beleuchteten Kreis neben den Türen die Silhouette des Fahrzeugs abgebildet wird. Kein Zweifel, auch die zweite Auflage des kleinsten und derzeit erfolgreichsten Landy zieht wieder die Blicke auf sich. Dabei hat sich das Design des vor sieben Jahren gestarteten und weltweit rund 800 000 Mal verkauften SUV mit stark abfallendem Dach und hoher, aufwärtsstrebender Gürtellinie nur marginal verändert.

          Vom größeren Bruder Velar stammen die schmalen LED-Scheinwerferschlitze, auf Wunsch mit Matrix-Funktion, und die bündig in der Karosserie liegenden Türgriffe. Der unverändert 4,37 Meter lange Evoque basiert auf einer steiferen Plattform, aus der ersten Generation wurden nur die Türscharniere übernommen. Die neue Konstruktion ermöglicht dank des um zwei Zentimeter längeren Radstands spürbar mehr Kniefreiheit im Fond – ein Kritikpunkt beim Vorgänger – und hinter der breiteren Ladeluke einen um 40 auf 591 Liter vergrößerten Gepäckraum. Rein rechnerisch lassen sich bis zu 1383 Liter Gepäck im Kofferraum verstauen, die Ladekante liegt 73 Zentimeter über dem Boden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.