https://www.faz.net/-gya-9xixu

Fahrbericht Porsche Taycan : Wunderland der Ströme

Porsche Taycan Turbo Bild: Helge Jepsen

Was Porsche mit seinem ersten modernen Elektroauto auf die Räder gestellt hat, macht atemlos. Aber der Preis ist horrend. Und das stillose Laden an der Autobahn eine Zumutung.

          4 Min.

          Das Leben mit Elektroautos ist anders, auch auf dem Supermarktparkplatz oder in abendlicher Runde mit Freunden. Gefragt wird als Erstes nicht nach der Höchstgeschwindigkeit, sondern nach der Reichweite und wie lang es dauert, den Akku zu befüllen. Steht ein Porsche Taycan vor der Tür, verläuft das Gespräch genau so, jedenfalls bis vier Enthusiasten Platz nehmen am Fuße der langen Geraden. Der Fahrer blockt mit links die Bremse, drückt mit rechts das Strompedal durch. Die Antriebseinheit vermeldet Bereitschaft zum Launch-Control-Start. Mit dem schlagartigen Loslassen des Bremspedals versteht jeder an Bord, warum der Ratschlag, den Kopf an die dafür vorgesehene Stütze anzulehnen, ein wohlmeinender war. Austrainierten Zeitgenossen gelingt es nach einigen Momenten, die Atmung wiederaufzunehmen und das Haupt zu erheben, alle anderen verharren in der in die Kopfstütze gehauenen Kuhle, bis der Schub nachlässt.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Das ist nach 11 Sekunden der Fall, der Tacho steht dann bei 200 km/h. Was ein brauchbarer Wert ist, sich aber relativiert, wenn man sich die nach 3,2 Sekunden genommene 100-km/h-Marke vor die tränenden Augen führt. Für den ondulierten Asphalt bitten wir das örtliche Straßenbauamt um Nachsicht. 850 Nm Drehmoment entfesselt der Maschinenraum während des Katapultstarts, und was im weiteren Verlauf geboten wird, ist auch recht amüsant. Dabei reden wir hier nur vom Turbo, es gibt noch den Turbo S, wobei selbstredend weder der eine noch der andere wirklich einen Turbo hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eine Razzia in einer Shisha-Bar in Bochum

          Aussteigerprogramm : Raus aus dem Clan

          Nordrhein-Westfalen will den Ausstieg aus kriminellen Großfamilien erleichtern. Das Programm läuft gut an, doch die Erfahrungen lehren auch: Wer den Ausstieg wagt, wird meist brutal zurück gezwungen.
          Eine Polizeistreife am Strand von Sardinien im Mai

          Sardinien braucht Touristen : Bloß keine Amerikaner

          Sardinien ist auf den Tourismus angewiesen, doch aus Angst vor Corona bleiben viele Besucher weg. Die Branche wünscht sich eine überschaubare, zahlungskräftige Kundschaft. Aber offenbar nicht aus jedem Land.