https://www.faz.net/-gya-9rxx3

Fahrbericht Opel Zafira : Reisen auf großem Fuß

  • -Aktualisiert am

Bild: Helge Jepsen

Im Familienformat fährt der Opel Zafira mit PSA-Genen in eine Alltagszukunft. Doch der Raum für acht will bezahlt sein.

          4 Min.

          Aktuell ist der teuerste Opel ein gut ausgestatteter Lieferwagen. Früher war das anders. Da fuhren an der Spitze des Blitz-Familienverbunds souveräne V8-Modelle oder sportliche Sechszylinder, und nur das Fliegen sollte schöner sein als Opel-Fahren. Aber es wissen ja alle, wohin das führte. Jetzt ist das vom mütterlichen PSA-Konzern aus Frankreich angelieferte und bei Opel raffinierte Nutzfahrzeug Peugeot Traveller/Citroen Space Tourer die Speerspitze des Modellkatalogs: Sie zielt als Opel Zafira Life auf eine Zielgruppe, die sich über Raum auf Rädern und einen abwechslungsreich zu möblierenden Innenraum definiert. Diese Vorteile sind den gewerblichen Ansprüchen zu verdanken, die den größten Pkw-Opel prägen: zwei unterschiedliche Freiräume zwischen den Achsen und üppige Gesamtlängen sorgen für eine Vielfalt, die freilich auch den privaten Kunden gefällt.

          Schon im kleinsten Zafira-Kaliber streckt sich der S-Radstand auf 2,93 Meter, der Testwagen im M-Format bot 3,28 Meter auf, bei einer Gesamtlänge von 4,96 Meter. Bei identischem Radstand kommt der längste Zafira auf stattliche 5,31 Meter vom Bug bis zum Heck. Ein Format, das für den Familieneinsatz nach unseren Erfahrungen in deutschen Parkhäusern (Wendekreis 12,4 Meter) nicht für den städtischen Alltag geeignet ist. Auch auf die Zafira-Breite ist hinzuweisen: Mit ausgeklappten Spiegeln sind 2,20 Meter zu registrieren, da blieben wir lieber in der Baustelle rechts. Mit der Medium-Variante sind dagegen viele Vorteile verbunden, die diesen Maximum-Van zum Mustervehikel machen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.
          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.