https://www.faz.net/-gya-9ojwp

Fahrbericht Mercedes AMG GT : Rennanzug für alle Tage

Bild: Helge Jepsen

Die Nebenmarke AMG wird von Mercedes immer weiter aufgefächert. Als zweites eigenständiges Modell wird der GT als Viertürer aufgerüstet. Bis auf 639 PS.

          4 Min.

          Mütter sind immer so besorgt um ihre Kinder. Selbst wenn die selbst schon große eigene haben. „Fahr bloß vorsichtig mit diesem Geschoss“, mahnt sie und ärgert sich gleichzeitig über den Beifahrersitz, dessen Seitenwangen – gut fürs schnelle, sportliche Fahren – einer älteren Dame doch den Ausstieg sehr erschweren. Dass dieses Auto, das der Sohnemann mitgebracht hatte, etwas Besonderes ist, war sogar ihr sofort aufgefallen: riesiger Stern auf dem Kühlergrill, geduckt flache und dennoch stämmige Erscheinung, als Höhepunkt die mattblaue Lackierung (Designo Brillantblau Magno für 2300 Euro). Die prollige Farbe gefällt Mutter aber nicht. „Haben die kein schöneres Blau? So ein helles wie damals bei unserem Opel?“

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Doch nähern wir uns dem Wagen mal sachlich. Der Name suggeriert, das Modell habe etwas mit dem AMG GT zu tun, dem Transaxle-Sportwagen, der seit 2015 auf dem Markt ist. Doch dem ist nicht so. Der im vergangenen Herbst lancierte GT Viertürer – der Name ist ein Krampf – basiert auf der guten alten E-Klasse, wenn auch kaum ein Stein auf dem anderen geblieben ist. 5,05 Meter Außenlänge sind schon ein Wort, der flache Viertürer schließt mit einem abgerundeten Heck à la GT und einem Spoiler, der selbsttätig ausfährt und vier verschiedene Stellungen kennt. Der Zugang zum Kofferraum erfolgt durch eine relativ kleine Heckklappe, die elektrisch öffnet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein SUV steht am Straßenrand. Besonders bei Grünen-Wählern sind die Geländewagen beliebt.

          F.A.S. exklusiv : Die Liebe der Grünen zum SUV

          Eine Umfrage zeigt: Niemand fährt so gerne Geländewagen wie die Öko-Klientel. Ausgerechnet. Das Phänomen hat System.
          Rainer Koch bleibt beim DFB weiter im Spiel.

          Machtkampf im DFB : Rainer Kochs Bauerntrick

          Der Mann, der im Hintergrund über Jahre die Fäden zog, dem öffentlich vorgeworfen wird, zum Schaden des DFB gewirkt und gelogen zu haben, bleibt im Spiel. Er steigt sogar wieder auf. Wie ist das möglich?