https://www.faz.net/-gya-9a41x

Fahrbericht Jeep Compass : Mythos und Mode zwischen Büro und Bungalow

  • -Aktualisiert am

Bild: Jeep

Der Jeep war weit vor den SUV, und der Compass soll die Marke in die Zukunft führen. Das gelingt mit Komfort und gutem Nutzen für den Alltag sowie einer Prise Abenteuer.

          4 Min.

          Die Welle der SUV wird zur Einheitsflut. Offenbar wird es immer schwieriger, aus dem Karosserie-Einerlei mit hohem und stumpfem Bug, mit etwas flacherem oder etwas höherem Dachaufbau, der meist nach Schema F angeordneten Seitenfenster und dem schroffen Schluss mit Heckklappe eigenständige Auto-Persönlichkeiten zu entwickeln. In der Fülle des Angebots könnte beinahe übersehen werden, dass es eine ältere Marke gibt, deren Inhalt mehr SUV ist, als bei jeder (Ausnahme Land Rover) anderen. Sie steht mit ihren vier Buchstaben für jedes Abenteuer auf jeglichem Untergrund und für eine unvergleichliche gesellschaftliche Bedeutung: Jeep. Ein Leben für das SUV.

          Dass der Ur-Jeep früher ein frugales Produkt ohne jegliche Annehmlichkeit und die bewusst gewählte Einfachheit seine beste Eigenschaft war, dient mittlerweile als Grundlage für Kult. Gleichzeitig fügt er sich gut in die pragmatisch-modischen Bedürfnisse der neuen SUV-Welt und versteht es dennoch, eine heiße Aura aus Staub, Sand und Safari und dem Willen zum Überleben in einem langweiligen Alltag zwischen Büro und Bungalow entstehen zu lassen. Für den Ausgang der Begegnung mit dem neuen Jeep Compass lautet die entscheidende Frage: Welchen nehmen wir denn?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Umrüsten: Auch Berlin-Schöneberg braucht bald mehr Wärmepumpen.

          Quasi-Pflicht : Der teure Wärmepumpen-Hype

          Mit den neuen Heizungen soll alles besser werden – effizienter und grüner in jedem Fall. Doch viele Gebäude sind dafür überhaupt nicht geeignet. Was die Kosten des Heizens betrifft, warnen Fachleute vor einer bösen Überraschung.
          Viele Menschen fühlen sich isoliert und einsam. Die Pandemie schränkt das Leben zu stark ein.

          Allensbach-Umfrage zu Corona : Das Gefühl, in einer Endlosschleife festzuhängen

          Eine Mehrheit in Deutschland meint, Corona habe die Gesellschaft zum Schlechteren verändert. Lediglich jeder Vierte geht davon aus, dass sich 2022 das Leben wieder normalisiert. Der Anteil derjenigen, die bereit wären, gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren, wächst.