https://www.faz.net/-gya-adniu

Fahrbericht BMW Z4 M40i : Auf geht’s Buam

BMW Z4 M40i Bild: Helge Jepsen

Die dritte Generation des BMW Z4 trägt wieder ein Stoffdach. Der M40i ist die stärkste Variante im Angebot und ein Auto für den puren Fahrspaß.

          4 Min.

          Es gibt sie noch, die Autos, die einfach nur Spaß vermitteln wollen. Am Autofahren an sich. Abseits von den Zwängen des Transports oder dem täglichen Weg zur Arbeit. Das sollte auch einmal sein dürfen. Denn ein zweisitziges Cabrio kaufen sich die wenigsten als Erstwagen. Wenn doch, sind es meist Singles ohne Anhang. Auch junge Paare ohne Kinder und ohne Sportgeräte können vielleicht mit zwei Sitzen und einem mit 281 Liter Volumen recht großen Kofferraum glücklich werden.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Vier Wasserkästen passen locker hinein, und es gibt sogar eine kleine Durchreiche, deren Zweck sich aber nicht erschließt. Der Innenraum ist selbst für kurze Ski zu knapp, schließlich ist er hinter den beiden bequemen Sitzen fast schon zu Ende. Eine Handbreit ist noch Platz, etwa für eine Laptoptasche oder auch zwei. Sonst macht alles einen aufgeräumten Eindruck, die Verarbeitung ist hochwertig, die schönen Ledersitze in Vernasca Cognac gehören in diesem Modell zur Serienausstattung. Dem Fahrer zugewandt sind das Cockpit und der 10,25 Zoll große Navigations-Monitor. Die Instrumente werden selbstverständlich digital dargestellt, in der ovalen BMW-Form, die nicht jeder mag. Klasse ist das große Head-up-Display mit Informationen weit über die gefahrene Geschwindigkeit hinaus, es kostet aber 1150 Euro Aufpreis.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Ästhetik von rechtsextremen Influencerinnen passt in die heile Instagram-Welt aus modisch gekleideten Menschen, Tierjungen und Traumstränden. (Symbolfoto)

          Rechtsextreme Influencerinnen : Das nette Nazi-Mädchen von nebenan

          Rechtsextreme Influencerinnen suchen in den sozialen Medien nach Anhängern. Mit Frisurentipps, Backrezepten und Aufnahmen vor grünen Landschaften wirken sie zunächst unverfänglich – doch der Schein trügt. Eine Recherche.
          Bloß nicht zu lange aufbewahren: Hier warten Geldscheine noch auf ihren richtigen Einsatz.

          Geldanlage : So trotzen Sie den Strafzinsen Ihrer Bank

          Negativzinsen auf Bankguthaben sind in der Mitte des Volkes angekommen. Sollten auch Sie nicht wissen, was Sie mit Ihrem schönen Geld stattdessen machen sollen, beflügeln Sie vielleicht diese Anregungen.