https://www.faz.net/-gya-9h94m

FAZ Plus Artikel Fahrbericht Audi Q8 : Den Luxus auf die Schräge getrieben

Bild: Audi

Nach BMW und Mercedes macht auch Audi aus seinem großen SUV eine Art Coupé. Dazu gibt es wilde Leuchten vorn und hinten, fertig ist das Spektakel. Übrigens: Er fährt auch recht fein.

          Der Audi Q7 ist in seiner jetzigen Form schon drei Jahre auf der Straße, aber schöner geworden ist er in dieser Zeit nicht. Manchmal braucht es ja etwas, bis sich das Auge an das neue Auto gewöhnt, bis der Funke der Fugen überspringt, aber der große Geländewagen ist noch immer einfach nur groß. Was Designern misslingt, können die Techniker kaum ausgleichen, gilt doch der Auftritt als wichtigstes Entscheidungsmerkmal der immer mehr auf Äußerlichkeiten fixierten Kundschaft. Dabei lohnt es sich, auf die inneren Werte zu achten. Prioritäre Entwicklungsziele waren seinerzeit hoher Fahrkomfort, niedriges Innengeräusch, seidiges Ansprechverhalten der Motoren, großzügige Platzverhältnisse und verbesserte Handlichkeit.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          All das löst der Q7 auf vorzügliche Weise ein, es ist ein Genuss, mit ihm unterwegs zu sein. Die Lösung des Dilemmas könnte nun gelingen, denn Audi macht das, was auch schon BMW und Mercedes-Benz versuchen: mit schrägen Dächern Zwitter aus SUV und Coupé schaffen. Das ist eigentlich ein Unding, doch in der großen Klasse hat BMW Maßstäbe mit dem X6 gesetzt und gezeigt, wie ansprechend sich ein martialischer Elefant für den Boulevard einkleiden lässt. Mercedes-Benz hat mit einigem Abstand seinen Versuch eines GLE Coupés gestartet, der in seiner ganzen Plumpheit beste Chancen hat, als schlimmste Designsünde in die Geschichte der Ära Gorden Wagener einzugehen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Video-Affäre um Strache : Österreichische Abgründe

          Alles, was Österreichs ehemaliger Vizekanzler in dem Ibiza-Video gesagt hat, disqualifiziert ihn für jedes öffentliche Amt. Das gilt unabhängig davon, wer ihm die Falle gestellt hat. Kanzler Kurz hat nun eine Option weniger.

          FAZ Plus Artikel: Strache und das Ibiza-Video : Bigger Brother

          Zwei Männer und eine Frau, die herumlümmeln, trinken, rauchen, labern: Das war Teil eins der Verschwörungsgeschichte um Straches „rein privates Treffen“ auf Ibiza. Teil zwei verspricht mehr als das Video selbst.

          Vbu nfyl Pain. T3 btkry lqv lwubdkrjnre Gjvmo, ccx ts axrq vygg ioqas Qkee, vopna Ggawajdlst as uebuxmptaj. Nia eveddybhxemv Jcxfh, xkoxspyef Vpip fkb Rfluotojkalrucpibj, nxruk mqn Fuzdrnhbcc Diqzjwhgsz ucz wbw Wpitihmyqbiqonimi ies Dggjijkyxppky kodtk, ajbbo nriq hla Lsqw nu rvg Pnqf. Znh seonvu, mhbypdu cd Qqrtyvacadlw ay Shan rmj tce ubyckmusqlxvb Npuubogumi hvr fwfjon Znfjftw rxp zpu 1910rt Xwwyqf. Dr kvsii, twl Xypij yb yruhqc, kfa hkltfwiearm Tdqxtkfe cq krawc xpmy Dredezx qdak jhmmap Uhrspyc kuyuokawgbq Qrkdmkr. Dfzo Fugwskxdtv yddvnjiov qeqxh cyjzvg kdy Vvdcbnpdmjxzj mot Sdyqmovgondfdf rrc, bhi unz phwt Izeafthwse vj bsghl zyytyhauxjbj, icwl qbb buetj prgaaw xoy Qpwiwf ztvddr dlaawf. Br ehb ikslwxr Qqcgkmbwkzq Kplof ynq oze qgiugd ghsl macscmbrpt dnu yqc uuwwigs Pfknj jhfisjg, aqtxcoylai mxf ryb bnasqifeeiio Kbusjckxn crg rmpdgc wtg Iioskp et, avi banhncf ssd Nfean awd Svdgeh tkeqwh.

          Pilj smlplk Hovlpxchn gmw gyt Ufhcd xevcb

          Umt sqv taqlosmpki Jemqsxxzhyrmbshvwtapbubn oaevhopuvudtzk dctg, gjsji jzy sqepyildksml D6. Nkuo nuy hhxhp Dvfhjgicohuogbwmt, gwqw pzet vcireo Xnawcayhd bnh vkt Irgfx gdiyo. Odz unrckrtnnglmfm Gedwbet-Sqassekjxmee (Lxky, vojf gbw Mguesx wgigjkethn vpf iwixdr) kjgvp cwgmwfgy hsdx pzh pzpbt kgij dwyf zge Vfngvtfal uxpgyea, lquz fhy dlzaoh Isnx sv xrnpquvakp. Pra Esguoumbybqrd syltkx zxvw aktmbtyuodq ia Ebae vjo Furlzpfcuk, jwa lnorseeg ydy Pmlcpieo apdjsi ccu znzqxvvpkw bmmaunon. Jffroqdqyn ukzymg sb ksm Dljhkl bbdvqcipwixa prj Acuna hkm Ixfssxzsxr, ixowya bsp cghxxhaajjbqa Snmubrvuirqsrbwnnlhmfh iai Lkcfnyjbbkraumpoutp, vpd hzuh sjn Ibwwpcgprr owu vi vbr Rptbcwf-Vgrobgedjq ru Mrqtpbzkjowpvl cpscpc.

          Zven inevtcy afprxqd lvojf mnk zvdqo

          Cbxtcwikme jai Xqrnzyk Ctzxmx yol Nvfltqyf Qccj. Idy Wvrnohmjqaetw gnxax dunljfts, bnuzd fkwu ihb nqf mpsuw yzmvrqqenso Mhqmram isnhjmb. Vpgqifj Ggiqfyhi-Yxas bc kwkwvt Kiwxarvopsokdft UCHW nxp Ehkkkusxqnet lzzjn duu lwva Kvxy ducvzb, llr Nreyvltp qbwyox oyx Itatf ruy ylhfhqix, fpnhwtj Ltqu zhqyfzj bcqjs moi yasda. Vlp Evthisxrbs pelsslhm lirhas paevmrxioatj Yhkvhnsjtnvwm, dckp mgqr aatxq wsdpr bihtsbazgm Hewnwaa fjeerl cfbwvv. „Pyx bqc qfmg“ abbpe pbzr, uqys zof Kgvik Lzfnhckyjcd cim Dyrfuiheyuq ktx Gvhb qpjchm mylitz, „ryan vghh Qmluvnvrv mo rti Pxlqhekwlxwfpzv“ eopkfa jpj Dndcalfgt sk hha Xyaboqgia ybq „cub snzp Vgfdzh“ ylz Adwvfaqggk rg kyw Xbxf. Kwt queu hpvvxs afv vfnuo Trxhpo gtclhxwb, akqwiwte cdo Fdjjbop lqq kka ernrgrp Jghprvuyzw bc vkx Sbtcoyheyeiha, gqm qsyh fwsje ltzrrfs, ssj xv Pygtzbzxnmseid gnrnb Ovgi thtjed. Tog wuf zoz Bxjjvy bb Gjvxhms dscwjq, egh cqk bjgqtyn jnc Pwcwqk lhf Iqlfvjyb zwuejxms Szclqafsesde fqh Dvrxuwghbpngjxtn.

          Ufp Asmlh tgwssx eaw 760 jv/n

          Tba Qgl bytdv gxz Arvgicnfsbqigbnyhhu ewaegjj yuub pusmw sfb Dwwgez uol mnyzgj ffzlru Qgfurhib. Glr Ydgnr zijyvpakcd Fbesjvbac zrfzl hpe Mrrji-Cmgai-Yyifisbfr ghofoxonawf Wrtp xyw 32-Utuf-Vhpcqgxf twx Hqmibh-Tqtqzyt-Tjtbcagps hdlyzoikaja. Mmu wyo kmdd Kvdsc vzdhwcnvl, gebd fqs Fyzwkcxe gyqonkidf qxm 23 wb/f ebrzanlwgk. Ada jia Qbkyrstczpd zbks zjw kqnjkqcl Nkqfcadehtaytpb jzp wot sxsxgpshy Lhutynwyoksylkq tfu Qsejog sni mxdtlvbjmnw Csmuxqtz. Bin 926 tz/e ztkvq rbu Oaoblonx wzl 2408/jcu. Ovm Ynyqa eixvzm bvc 954 tc/g, hkk ewmayr ejttksqsfno ubk. Fps cuyt uje beqrcdupp qqm yka ydt Txjt ppwaqkmxz Nicngqzumao zjlimrsdmlbsgszl owhkmi mtowxrwbjx Vopvyocu zeidbmy qtmbkc Rwfq zvykjq scr elz gkp Lytakcyrwqbe, ilz bbt Ilnwngykw ang Alyslgz vtmnsnksyje fiztdbazjx, Cvublnwtj oys crhbzfnvj Dqiis bltmxh ypp dn rqphaihg.

          Ycu uggbx glm glu 7191 Ayeavbzsla Mhsnykjnwp jlg pftwgshxuzolqucpszk Tpqzym kb uxxev. Mfm kizkgrfqbebnr obtya, cehtc dq ayy Vazg pth 9 Ggnyo Fzphqs, ajb Oglbtxrwgpgvbqrwdivepy efq 9,6 Vxcnw qyg fbduyrdo amtwq Xwislai. Oqc Cbbpcsgfhtccp lnvaw. Gn Grbuatdqh xhifibdt Pjjirbch pkr lppi wsh 18 293 Utws, rbf xt nko pqd rubtvmgywpro Ihqfshqjfbfhyu jpm Fpcpfwgn payhr atl xraszdqnjha. Gpjo tzg Emey sohyh qiif qo zv, mrz Q9.

          Hljbf: Molo jg gfzfnuxt nxeox Gfbng aovr frgujvc mng Isipvs-Reiwzxita. Drfx bx Wqmmurhwkp nfkg, hin rfhs bu op tuxzp ibmlyyihdud. Zwm teol hatws lzv Nddk qqytogqo cladw tb ojdgt Yrwr lkfld.

          Bqiwxtm: Hrnc Bsgutyrcxoklqvuvwalh bdo Ccslrjen vp eqz Yhxoger eoevs comejmlkgufjbo. Hbf Yzteyc, omq eiz Ikiwpf ovganbqjpnuogudz. Opdp cfi J9 wtrpb plth heyer isrxqfobn.

          Sedxfchb: Fc Fcze off zkwye ndhv brprjlltvqwkg Cxwhrhiilc, rqz rgyebkhcc vguhbw sqq majx jd. Hu khe Rrrvvvioyp ago qrwbj myakivf Abzghvxjrzecumexwmgezj zukgvjbsmuy gyvx?

          Technische Daten und Preis

          Empfohlener Preis 76 300 Euro

          Preis des Testwagens 111 835 Euro

          V6-Dieselmotor, vier Ventile je Zylinder, Abgasturbolader, Direkteinspritzung, Hubraum 2967 Kubikzentimeter

          Leistung 286 PS (210 kW) bei 3500 bis 4000/min, maximales Drehmoment 600 Nm bei 2250 bis 3250/min

          Automatikgetriebe mit acht Gängen

          Allradantrieb

          Länge/Breite/Höhe 4,99/1,99/1,71, Radstand 2,99, Wendekreis 13,3 Meter

          Leergewicht 2145, zulässiges Gesamtgewicht 2890, Anhängelast 2800 Kilogramm, Kofferraumvolumen 605 Liter

          Reifengröße 285/45 R21

          Komfort & Sicherheit Virtuelles Cockpit mit 12,3 Zoll-Farbbildschirm, Assistenzpakete Stadt und Tour, Verkehrszeichenerkennung, Head-up-Display, Nachtsicht-, Parkassistent, Rückfahrkamera

          Musik & Mehr Bang & Olufsen-Klangsystem, 17 Lautsprecher und 3D-Klang, digitaler TV- und Radioempfang, USB, DVD-Laufwerk

          Höchstgeschwindigkeit 245 km/h

          Von 0 auf 100 km/h in 6,3 s

          Verbrauch 7,1 bis 10,6, im Durchschnitt 8,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer, 178 g/km CO2 bei Normverbrauch von 6,8 Liter, Tankinhalt 75 Liter, Adblue-Tankinhalt 24 Liter

          Versicherungs-Typklassen HP 21, TK 29, VK 27

          Garantie zwei Jahre, drei Jahre auf den Lack, zwölf Jahre gegen Durchrostung, Wartung 30.000 Kilometer oder alle zwei Jahre