https://www.faz.net/-gya-a84co

Fahrbericht Aston Martin DBX : Mission Lockstoff

Bild: F.A.Z.

Aston Martin kämpft immer mal wieder ums Überleben. Und findet immer wieder einen Gönner. Das ist gut, denn die Marke und ihr Geist sind einfach anders. Und liebenswert.

          4 Min.

          Kommt eine neue Führungskraft an die Spitze, wird umgekrempelt. Gern wird das Wort Aufräumen genutzt, das klingt so konstruktiv, als ob vorher ein Saustall geherrscht hätte. So oder so setzt ein neuer Chef Zeichen seines Daseins, deshalb wird sich auch im chronisch klammen Hause Aston Martin einiges verändern. Wir fürchten schwäbische Disziplin bis zum Verlust der Muttersprache, denn Tobias Moers kommt von AMG, dem Bodybuildingstudio von Mercedes-Benz.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Er kam im August 2020 zu Aston Martin, wo sogleich zwei Dinge geschahen. Er hielt die gerade angelaufene Produktion jenes SUV an, um das es hier geht. Und er vertiefte die Verbindung zu Mercedes-Benz. Ersteres, um „einen qualitätsorientierten Hochlauf“ sicherzustellen, mit dem er sichtlich unzufrieden war, Zweiteres, um technische Infusionen sicherzustellen, derer Aston Martin wegen knapper Ressourcen dringend bedarf. Sodann soll es an die Fahrwerke gehen, in der Dynamik sei noch viel drin, meint der neue Chef. Und dann wären da noch Coolness und Beweglichkeit, die es zurückzugewinnen gelte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.
          Kevin Kühnert spricht beim SPD-Bundesparteitag.

          Debatte um Thierse-Gastbeitrag : Worauf will die SPD verzichten?

          Wolfgang Thierses Beitrag in der F.A.Z. ist für Saskia Esken und Kevin Kühnert ein Grund, sich zu schämen. Das ist also das vorwärtsgewandte Bild der SPD, das die beiden offenbaren wollten?