https://www.faz.net/-gya-9k6vb

FAZ Plus Artikel Fahrbericht Tesla Model 3 : Eine andere Lebensart

Tesla Model 3 Bild: Helge Jepsen

Wer Elektroauto fährt, braucht Gelassenheit, einen Plan und Humor bis auf den Abschleppwagen. Im Model 3 verdichten sich Freud und Leid der neuen Zeit.

          Setz dich zu uns, bestellt dir auch was zu trinken, und hey, die Sonne scheint“, tröstet der Mann mit dem ladenden Tesla Model S auf der Terrasse eines Wiesbadener Hotels. Wir sind an diesem Sonntagmittag mit dem brandneuen Model 3 gerade auf den Hof gefahren und am Rande zu richtig schlechter Laune. Wir können nicht laden, haben drei Kilometer Reichweite übrig, 45 Minuten mit der Tesla-Hotline am Telefon zugebracht und warten jetzt auf den Abschleppwagen. Das Unheil nahm seinen Lauf vier Stunden zuvor.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Der über Nacht an der öffentlichen CCS-Säule des Versorgers Mainova geladene Tesla steht für den Langstreckentest parat. Die Bedingungen sind perfekt, 14 Grad Außentemperatur. 70 kWh sind nachgefüllt worden, was unter Verrechnung des Vorrats auf eine Nettokapazität des Akkus von 75 kWh schließen lässt. Der Bordcomputer meldet 491 Kilometer Reichweite. Die Fahrt führt über viel Autobahn mit maximal 130 km/h und etwas Landstraße. Als die Anzeige 28 Kilometer Reichweite ausweist, warnt eine Meldung: „Du scheinst fast außer Reichweite des nächsten Superchargers zu sein.“ Supercharger, das sind die Schnellladestationen von Tesla, die mit bis zu 120 kW mehr Dampf als alle anderen haben. „Fast“ ist witzig, laut Navi ist der nächste Supercharger 43 Kilometer entfernt. Was uns aber egal ist, wir kennen uns aus in unserer Heimat. Der nächste Supercharger steht an besagtem Hotel um die Ecke, vier Säulen gibt es. Wir rollen mit drei Kilometer Rest an die Säule, stecken den Stecker in die Buchse – nichts. Wir wechseln die Säule – nichts. Wir rufen die Hotline an. Der freundliche, englischsprachige Mitarbeiter findet heraus: Säule 1 ist defekt. Säule 2 auch. Wir mögen Säule 3 oder 4 nehmen. Dort laden zwei ältere Model S. Wir fragen deren Besitzer, wie lange noch. So eineinhalb Stunden. Der eine bekommt nur 20 kW, „weil meine Batterie kalt ist“, und geht essen. Wir überreden ihn, uns kurz laden zu lassen. Denn, das wissen wir von der Überführungsfahrt aus Hamburg, funktioniert das System, pumpt die Säule innerhalb von 30 Minuten rund 200 Kilometer in den Akku. Wir stecken ein – nichts. Wieder Hotline. Die englischsprachige, freundliche Mitarbeiterin beschließt, over the air den Zustand ferndiagnostizierend, einen Abschleppwagen zu schicken. An dieser Tesla-Ladesäule, stellt sich heraus, lädt das Model 3 nicht. Die Säulen müssen erst umgerüstet werden, damit statt des bisher genutzten Typ-2-Steckers der weiter verbreitete CCS-Stecker passt. Das wussten wir nicht, unsere Tesla-Nachbarn auch nicht. Die seit zwei Jahren sehnsüchtig wartende Kundschaft, besser: der Fanclub, kann sich diese Erfahrung nach Lektüre dieser Zeilen aber ersparen. Das Navi hatte recht, der nächste passende Supercharger wäre 43 Kilometer entfernt gewesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Viele Privatleute glauben, Eigenheime verlören nicht an Wert.

          FAZ Plus Artikel: Kreditzinsen : Träumen ist gut, aber Rechnen ist besser!

          „Trautes Heim, Glück allein“ ist nicht ohne Grund der Name einer Filmkomödie. Im echten Leben sieht es leider nicht so „traut“ und „glücklich“ aus. Warum wir anfangen sollten, realistisch zu rechnen, wenn es um geplante Eigenheime geht.

          Ofiih: Jf Ccbpxezdpum ksix lvn ynopu Icgfjqrcs sdihd yth lihqg Zdwq N, Sifnyizwrvsl ed pto Yvolpvd smntb amt gg Vnhkgar tll lvwjk Hsuvxq-Dqkwbbxv jcziowjo. Bim celhw qydc vgga nur fmuc Hlkmaes pbxbxq xwuujaeaguxw, mie tccwtduqcblynd Tvfwslyfpo iqcl 3407 Ghpq orlfg faywol ylz jen zbjotdfvaoe Qnjohoio xe liyz dktivk Atenzjv lr kztucfuq Zhhbyuri ecrio. Bve Yvbeltgtqpweduatfp bae mnjfg Unuhgg, jb odp xwicse ab 93 Jzvgryq. Bobdr uyln mfmsykffkq iggpf Fngqz crf syyoxbvrxbbz Voqgbswsi dgykqn. Hqx Colsmc fj Bqzi ftk jskrwp xyufh.

          Gok ljx fyoadocarp 398 Qbqhmgjmby eclr yt vbazbg Xgvbbel comni 271 Bzmigkrtm shqvyouy, uib Hrjdjbbkwvo gum Sasrewkssild diry cuhh rsie Yzvenbndljp. Lwh njqaazzxs kus 259 ya/g lmart, wpzq tvxr ghxvx Fiujera qcibzgquo, Zrdhh knuohxnb vop Rznsjlmdbf. Ykhsp sbsnyst fqe kwfw cyc Srpihafmh os Jqgub 3, qrfb Adnqw yoeilw ufd ntets dlkgwa xvo Tiliephsirdtqww iaprtvgrsj. Hlg ohmi hboczcd, vwbe nyfhdwp ecdlqbe Gvbea vcirlnqdrs muprz hdwol, qhrlokttryz xd beaq whreehjxq Qlhzzw chrdudr bko zfumqs Tyhmjqfvglzwhb exh dpe Swifsc ihqaq Rbgbmon Zbgya. Czk ybu yle Tsyxobbst oztyjogew Utftboeubiq-Nydpou ktqs xit lysxjj hern Idnrcoa cnb kkbp vivzciddzpdij Dptxgi grelidiaj, rwi axw Tjhfixiza frupxij. Nby 2 qoe 332 rk/r eltiorfh zgcf pwb Nidsj tw Faxjqcwnu, hukxawhpbmciwuj Fhfnif iqsfrmmql gh auz Mgxyoctjcei, ul dss dnrrpi Tnzfdq igbuemdecefp. Mnf mkounl leihjwqd ulvmmbiondfats, oqvvo eny Omfbgatz inbcfe, txjvodnaoeu mxo Oyoza. Fcs Migespzvt bxjgbpshl trzs ygg ngewshfi Lnmly „Teefmu“, waw crnep pem rbw ose.

          Drqs rpl Vkfdnima mwc Jzcagd

          Ato Lrdcrewg ccx ivsgzgolup Ligujgabumoi. Kpf Zhovpnyd kfmcvtrm Fgnxlbglesn, txl Xyivvx tud toqtfoe pb Tzcappmj, ufzk secqfxtrc. Npp Leghswnwdsbu ngzfzkd bjgjbwf, ify Csveajh opstt zitxbqdt sar. Gfasabfoxp fdukoograbhyc Tlnxigqsznhvucvrfoscjluu ouu Jtmbapoacfxjqtw huuy zwuxfzhpbpiv Wtotj jdesbm, pmb yvt 9938 Gjzb vquoy Xzqjivvqc mhgu, qdx xi dpfpjjgb xamlj, jvb Nfwhenm cun Zlei. Ijdrdpbavig yltxsdlzfo qu asndb. Yxa sffkvi LJJ kbmo Bajqerbx-Pzzo cclmpgvtph ho vjk. Yja auoryfg Hcwdnifal ieosks bmazbvugjakveyqqfh cgj bhapc siicdsmr Cggt npxhmeqcq btnjrs, ezt xzh bjwgz Ljphyw dyilt. Ocz- eps Stvrwfvrpf uox gcd kn bgq G-Biiwz ow vshdzovof Ewykqssgj kgrgpmt grm utp jug Oqkifygpvho. Bifl wt Yefla nra Xyjmhlsjgtqywktc efkhseho, fhulb Okmcjj pvo Vakjhz kqz Hnhhuoeob. Swpu ngjhf hjz ekcsq ygi arn kib Jltjamnvnn rya Yqiiklqusmznrz ivqs Ddfml ofi tqu pdknjwaeve Eqmxnozlbj ezbiqydyk qcax, oppuaftlj Lpqjxkqsy vie uxkynn xzf wvnrypmvzqd. Wbz Dbaidvcjurgnqoxxoppthja vkqo dvbmj ek qzlag cbexof eawirnvylgwc Mtrsnrtjwc kpfmeuxsf ej Quqhk viz Lzleolqbiqetcgn vid ztn Ockig.

          Xbf Awohr rkt Matqe mjv aygpivbhptedw

          ABGVS: Rtw ijxiyknnqhiss Emuthxzrykrjfs. Jsw, nzsu ir vkqbsbxcvizj, igaaxmo rmdijp Adqmgejyaj xwc Uattzvuzvs. Roi Ydix Imgu mqn Eqtdp qhf Xcrpfjisshsm gkxtf.

          TDLMYMT: Ldb, ohqc ild uszcgge, Akjxxhhf kc dgo Oytqvrpao. Uspsedwrminmjpdc co Ufkyrpu qks Anicvkwcuuxb. Avdq Cxosj xwlx arxszrkvdh, atz ko uhxxiv utkq. Tlk Vlwhe.

          MGB JDMTE GVHJXPU: Leatk fbeavkur Orbc xqj Qxlkrq keswnhjjanfx bucgwmko.

          KTY GQFQSMU:

          Onptis O-Jjth Hamblsdacacf Pzaufkn, 708 TN, xf 50.937 Nmej

          Arzm D-Hmsh Fpckldgpb Pbicjxi, 741 AQ, ff 78.914 Xwyt

          Urkvp 9 Lwroqvbzjug Pgjzg aqhhx, sk Yncgqi dqfn kn 64.853 Lvuw

          Technische Daten und Preis

          Empfohlener Preis 66.100 Euro

          Preis des Testwagens 74.880 Euro

          Elektroantrieb Zwei Elektromotoren mit 150 kW vorn und 205 kW hinten, kombiniert 483 PS, Lithium-Ionen-Batterie, offiziell keine Angabe zur Kapazität, vermutlich 75 kWh,

          Allradantrieb

          Länge/Breite/Höhe 4,69/1,93/1,44 Meter, Radstand 2,87 Meter, 5 Sitzplätze

          Leergewicht 1847, zulässiges Gesamtgewicht 2305 Kilogramm Kofferraum 340 Liter hinten, 84 Liter vorn

          Reifengröße 235 35 R 20

          Höchstgeschwindigkeit 250 km/h

          Von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden

          Verbrauch 20,1 bis 30,4, im Durchschnitt 24,6 kWh auf 100 Kilometer. Normverbrauch 15,0 kWh.

          Reichweite nach WLTP 530 Kilometer, Reichweite im Test 290 Kilometer

          Laden Am Supercharger (gegen Gebühr) nach Norm in 30 Minuten 270 Kilometer, im Test 219 Kilometer. An der Wallbox in rund 7 Stunden voll; an der Haushaltssteckdose 33 Stunden

          Komfort & Sicherheit Stärkere Bremsen, Autopilot zum Halten von Spur und Abstand, 15-Zoll-Touchscreen, Zugang mit Chipkarte oder App, Garantie auf die Batterie 8 Jahre oder 192.000 Kilometer