https://www.faz.net/-gy9-9u7iu

Fahrbericht Vespa Elettrica : Summer in the City

  • -Aktualisiert am

Bild: Volker Rost

Die Vespa, die nur summt: Elettrica kommt jetzt auch in einer schnelleren Version. Chic und Wertigkeit strahlt sie aus. Das hat seinen Preis.

          3 Min.

          In ihrem Silbergraumetallic-Glitzerkleid schaut die elektrische Wespe, man kann’s nicht anders sagen, hinreißend aus. Einen frischen Kontrast bilden Applikationen an Rädern, Sitz und Beinschild. Auch die Rippen der Krawatte an der Front sind farblich abgesetzt. Blau im Fall der 45-km/h-Variante, während bei der geringfügig schnelleren Version der Vespa Elettrica Gelb als standardmäßige Kontrastfarbe dient. Optional stehen einige weitere Farben zur Wahl.

          Walter Wille

          Redaktion „Technik und Motor“

          Die auf 45 km/h Begrenzte darf mit dem Führerschein AM gefahren werden, auch der Autoführerschein reicht. Dagegen wird für die mit 70 km/h Höchstgeschwindigkeit angegebene Leichtkraftroller-Variante, die jetzt mit dem Abstand von einigen Monaten vorgestellt wurde, die A1-Lizenz benötigt. Technisch sind beide Ausführungen weitgehend identisch. Die Unterschiede der etwas schnelleren zur langsameren Elettrica: längere Übersetzung des Endantriebs, eine vom Gesetzgeber geforderte Kombibremse, angepasste Elektronik.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Haus als Geldanlage: Was einmal verlockend klang, ist heute eine teure Angelegenheit.

          Geldanlage : Beton auf Pump – oder doch Aktien?

          Lange Zeit wirkten Immobilien wie eine sichere Geldquelle – das ändert sich nun. Doch sind Aktien die bessere Wahl? Wer Geld für eine größere Investition übrig hat, sollte die verschiedenen Optionen genau durchrechnen.