https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/fahrbericht-porsche-macan-t-18130116.html

Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

Überläufer aus dem Basislager gesucht: Porsche Macan T Bild: Hersteller

Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.

          2 Min.

          Dieser Bericht war eigentlich fertig. Eigentlich, weil wir dann eine goldene Journalistenregel durchbrochen haben, die da lautet: Ich recherchiere mir doch nicht meine Meinung kaputt. Der Besuch im Archiv und in der Datenbank von Porsche öffnet Augen für die Macht des Faktischen. In China sind Autos mit mehr als 2 Liter Hubraum kaum noch zulassungsfähig, Österreich oder Frankreich und nordische Länder schlagen mit Sondersteuern prohibitiv zu. So kommt es, dass in China 90 Prozent aller Macans mit Vierzylinder bestellt werden, rund um die Welt sind es 70 Prozent. Haben wir richtig gerechnet, ist der Macan mit Vierzylinder der meistverkaufte Porsche.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Eingedenk dieser Erkenntnisse fällt der Fahrbericht in zwei Teile. Wer Macan fahren möchte, wofür es einige und vor allem gute Gründe gibt, und nicht in Deutschland lebt, gehört zu den Mächtigen und Reichen oder fährt Vierzylinder. Wer sich in Deutschland lebend glücklich schätzen darf, liest nun den Satz, der eigentlich am Anfang stehen sollte: Der Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?
          Langfristig kein gutes Geschäft: Gas aus einer russischen Gazprom-Pipeline

          Abhängigkeit von Putin : Der Mythos vom billigen russischen Gas

          Deutschland hat trotz der Pipeline-Importe in der Vergangenheit mehr für Erdgas bezahlt als viele andere Länder, zeigt eine neue Berechnung. Eine Rechtfertigung für die Abhängigkeit von Putin scheint damit zerstört.