https://www.faz.net/-gy9-9zjb2

Porsche 911 Targa : Ein Schlitz ins Kleid

Halbwegs offen: Targa zwischen Coupé und Cabriolet. Bild: Hersteller

Der neue Porsche 911 Targa wird ab August auf den Markt kommen. Die Designer haben ihn in ein Kleid von anregender Anmut gesteckt, das den Vorgänger in den Schatten stellt.

          1 Min.

          Der Zufall will es, dass ein Freund sich just in dem Moment einen 911 Carrera zugelegt hat, da Porsche die Meldung über den neuen Targa ins Haus schickte. Der Freund sendet seither Fotos aus allen möglichen Lebenslagen, betitelt mit: das genialste Auto, das ich je hatte. Wir würden ihm entgegenhalten, dass es noch das Cabriolet für diese Tage des Sonnenscheins gibt. Und jetzt den Targa. Er mag in einer Nische kaum größer als sein Dachausschnitt fahren, das aber macht er in jüngerer Zeit wieder richtig schick. Und auch die neueste Variante bringt einige Kraft der Verführung mit. Porsche vervollständigt damit sein Trio der achten Generation 911. Der Sportwagen fährt famos, das wird mit dem zunächst ohne Fahreindruck vorgestellten Targa nicht anders sein.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Die Designer haben ihn in ein Kleid von anregender Anmut gesteckt, die den Vorgänger in den Schatten stellt. Womöglich könnte die Front mehr Präsenz vertragen, sie wirkt ein wenig fad. Doch die Taillierung zwischen den voluminösen Radhäusern macht das Heck kraft- und lustvoll. Der farblich abgesetzte Schlitz am Targa passt gut ins Bild. Sein automatisches Dachsystem gibt den Blick gen Himmel binnen 19 Sekunden frei. Porsche verweist auf den Ur-Targa von 1965, wie damals bestehe es aus breitem Bügel, beweglichem Dachteil über den Vordersitzen und umlaufender Scheibe.

          Auch die neueste Variante bringt einige Kraft der Verführung mit.

          Für Vortrieb ist der gestärkte Sechszylinder-Boxer mit drei Liter Hubraum und Biturbo zuständig. Im Targa 4 leistet er 385 PS und pulverisiert die 100-km/h-Marke nach 4,2 Sekunden. Im Targa 4S werden 450 PS entfesselt, 3,6 Sekunden lautet der Sprintwert. 289 respektive 304 km/h Höchstgeschwindigkeit stehen im Datenblatt, wir hegen keinen Zweifel, werden das aber, wie es sich gehört, auf der ersten Probefahrt überprüfen. Das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe geht flott zur Hand oder, wie Porsche hervorhebt, ein aufpreisfreier Siebengang-Schalter. Im August ist Markteinführung. Die Preisliste startet mit 128.486 Euro für den Targa 4 und 143.956 Euro für den 911 Targa 4S.

          Weitere Themen

          Autos zum Erleben

          Fahrbericht Renault Captur : Autos zum Erleben

          Der erfolgsverwöhnte Renault Captur wächst und ändert seinen Stil. Er fährt in eine neue Dimension moderner Frische. Leider leidet die Sicht. Und der Fahrkomfort gibt uns Rätsel auf.

          Durchstarten in 4000 Höhenmetern Video-Seite öffnen

          An Bord beim Airbus-Abnahmeflug : Durchstarten in 4000 Höhenmetern

          Bevor die Lufthansa ein neues Flugzeug in Dienst stellt, wird es penibel überprüft und in Extremsituationen gebracht. F.A.Z.-Redakteur Holger Appel hat den Abnahmeflug im jüngsten Airbus A 350 mit der Kamera begleitet und waghalsige Flugmanöver erlebt.

          Topmeldungen

          Elektroauto : Europa kann auch Batterien

          Europa schien im Rennen um Stromspeicher für E-Autos abgehängt. Doch das ändert sich gerade – und ein schwedisches Start-up ist der größte Hoffnungsträger.
          Er soll das ländliche Frankreich verkörpern: Jean Castex

          Macrons neuer Premierminister : Wer ist Jean Castex?

          Für Staatspräsident Macron läuft mit dem Rücktritt von Premierminister Édouard Philippe alles nach Plan. Der Weg für einen Politikwechsel ist frei. Einen Nachfolger hat er auch schon ernannt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.