https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/car-of-the-year-das-sind-die-sieben-favoriten-18484118.html

Car of the year : VW hält die Fahne hoch

VW ID Buzz Bild: German Car of the Year

Der Preis „Car of the year“ gilt als begehrtester Preis der Branche. Die Finalisten für die Auszeichnung im Jahr 2023 stehen fest. Nur ein einziger deutscher Hersteller hat es in die Endrunde geschafft.

          1 Min.

          Immerhin, dieses Mal ist eine deutsche Marke dabei. Im letzten Durchgang hatte es tatsächlich keine einzige ins Finale geschafft, eigentlich unglaublich angesichts der Stellung der deutschen Autoindustrie auf dem Weltmarkt. Die Rede ist vom Preis Car of the year, der seit 1964 vergebenen Auszeichnung, die übersetzt Auto des Jahres heißt und als begehrtester Preis der Branche gilt.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Nominiert für die Auszeichnung Car of the year 2023 sind, in alphabetischer Reihenfolge: Jeep Avenger, Kia Niro, Nissan Ariya, Peugeot 408, Renault Austral, die baugleichen Modelle Subaru Solterra und Toyota BZ4X sowie der Volkswagen ID Buzz.

          Volkswagen hält damit als einziger deutscher Hersteller die Fahne hoch, er geht mit dem elektrisch angetriebenen und an das historische Vorbild anknüpfenden Bus ins Rennen. Die sieben Finalisten sind von 61 europäischen Fachjournalisten der Jury in geheimer Wahl auserkoren worden. Sie wählten in diesem Jahr aus 27 Kandidaten.

          Jeep Avenger Bilderstrecke
          Car of the year : Das sind die sieben Favoriten

          Auf der Liste standen technische Meisterwerke wie der neue BMW i7 oder der fulminante Range Rover, die es beide nicht geschafft haben. Auch der Bestseller GLC aus dem Programm von Mercedes-Benz ist über die erste Runde nicht hinausgekommen, ebenso wie der an sich weithin gelobte Opel Astra. Über die Beweggründe lässt sich nur spekulieren, erst die Wahl zum Auto des Jahres ist öffentlich. Es gibt Mitglieder der Jury, die in der Ablehnung teurerer Autos einen Fehler sehen, setzt sich Innovation doch zumeist von oben nach unten durch.

          Nun gilt es, alle Finalisten noch mal genau unter die Lupe zu nehmen. Der Sieger wird am 13. Januar 2023 auf der Automesse in Brüssel verkündet. Die Redaktion Technik und Motor begleitet regelmäßig die Wahl, der Autor dieser Zeilen ist Mitglied der Jury. Ein kleine Tradition ist auch schon die Onlineumfrage, die sich großer Beliebtheit erfreut und die wir vor Bekanntgabe wieder starten werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundeskanzler Scholz besucht einen Militärstützpunkt in Bergen, Deutschland.

          Lob von Selenskyjs Kanzleichef : „Der Tanker Deutschland wendet“

          Igor Schowkwa ist stellvertretender Kanzleichef des ukrainischen Präsidenten Wolodomyr Selenskyj. Er lobt die Deutschen für ihre Waffenlieferungen. Für die Zeit nach dem Krieg fordert er Beistandsgarantien.
          Mark Zuckerberg, Gründer und Chef von Meta Plattforms.

          Abstieg der Milliardäre : Musk und Zuckerberg verlieren ein Vermögen

          Die Reichsten der Welt haben 2022 ein Fünftel ihres Vermögens verloren. Einige von ihnen traf es noch härter. Wir erzählen fünf Geschichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.