https://www.faz.net/-gy9-a9bu5

Campen mit Reisemobil : Alles im Kasten

  • -Aktualisiert am

Das Reisemobil ist für solche Späße geeignet, Plätze dieser Art - ohne Parkverbot und ohne hundert Gleichgesinnte - gibt es in Mitteleuropa allerdings nur in der Caravan-Werbung. Bild: Hersteller

Die Begeisterung fürs Campen mit Reisemobil hält ungebrochen an. Besonders beliebt sind ausgebaute Transporter. Ein Blick in die Welt des Variantenreichtums.

          5 Min.

          Klo oder nicht Klo? Das ist hier die Frage, und für viele angehende Camper ist sie entscheidend. Einfach ist es nicht, auf fünf Meter Fahrzeuglänge eines Campingvans den Lokus, am Ende noch mit Waschbecken und Dusche, unterzubringen. Und doch gehören die kompakten Camper zu den Lieblingen der Reiselustigen in Deutschland. Fast die Hälfte aller 2020 zugelassenen neuen Wohnmobile gehörte in diese Kategorie, bei einem Volumen des Marktes von rund 78.000 Urlaubsmobilen waren es fast 39.000 Transporter und Kastenwagen, deren Innenleben zum Kochen, Wohnen und Schlafen um- und ausgebaut wurde. Dabei sind die Strukturen der Hersteller mindestens so vielfältig wie die Grundrisse ihrer Erzeugnisse. Vom kleinen Start-up mit vielleicht zehn Mitarbeitern bis zum Großserien-Produzenten mit mehr als 100 Beschäftigten spannt sich die Bandbreite.

          Da einen Überblick zu behalten, fällt zunehmend schwer. Messen und Ausstellungen finden zurzeit nicht statt, selbst der Besuch beim Händler ist aus Gründen der Hygiene während des Lockdowns nicht möglich. Zumal einige Marken aufgrund geringster Stückzahlen gar keine Handelspartner haben, sondern ihr Glück im Eigenvertrieb suchen. Deshalb starten wir den Versuch eines Überblicks und schauen etwas genauer hin, welche Grundrisse sich für wen empfehlen und wie viel vom Versprechen der Branche „unbegrenzte Ferienfreiheit“ wahr ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Markus Söder und Armin Laschet bei der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten

          Söder oder Laschet? : Eigentümlich inhaltsleer

          Zwei Politiker zogen in einen Wettkampf, der keine Spielregeln hat. Nicht der Streit ist darum das Problem, sondern seine Formlosigkeit auf offener Bühne.