https://www.faz.net/-gy9-aec6t

Neuer Citroën C5 X : Bummler zwischen den Welten

  • -Aktualisiert am

Von allem etwas: Neuer Citroën C5 X mit drei Motorvarianten Bild: Citroen

Zum Jahreswechsel 21/22 bringt Citroën den neuen C5 X. Die 4,81 Meter lange Kombi-Limousine hat in der Basisversion einen kleinen Dreizylinder-Motor. Diesel gibt es nicht.

          1 Min.

          Citroën will mit einer großen Limousine wieder im D-Segment mitmischen. Hierfür ist zum Jahreswechsel der Start des C5 X angekündigt, der sich zahlreicher Stilelemente aus der Kombi- und SUV-Klasse bedient und die meistgeschätzten Tugenden beider Karosserieformen verknüpfen will. Auf 4,81 Meter Länge und 1,87 Meter Breite gibt es reichlich Platz für die Passagiere, das 545 bis 1640 Liter messende Kofferraumvolumen ist dank einer großen Heckklappe und einer niedrigen Ladekante gut und bequem nutzbar.

          Noch mehr Laderaum wäre möglich, fällt aber dem Design zum Opfer. Die Heckscheibe neigt sich kräftig, so gehen einige Liter Volumen verloren, dafür sieht es einfach gut aus. Das Dach schwingt sich zu beinahe 1,50 Meter Höhe auf, das erlaubt eine Sitzposition für den Fahrer, die guten Überblick und Voraussicht ermöglicht. Der Radstand liegt bei 2,79 Meter, und die Bodenfreiheit übertrifft das Übliche in dieser Klasse. Damit hebt sich der C5 X deutlich vom C5 Aircross ab.

          Der X soll vor allem durch Komfort überzeugen. Eine Aktivfederung mit drei Fahrprogrammen wirkt Karosserieneigungen in Kurven entgegen. Informationen über Fahrdaten und Wegweisung vermittelt das Head-up-Display, ein zentraler, 12 Zoll großer Touchscreen dient der erweiterten Nachrichtenübermittlung sowie der Steuerung der Assistenten und des Infotainments.

          Das Motorenangebot beschränkt sich zunächst auf zwei Turbobenziner, ein Diesel ist nicht geplant. Ein 1,2-Liter-Dreizylinder bringt es auf 131 PS, ein 1,6-Liter-Vierzylinder leistet 181 PS. Als Plug-in-Hybrid bekommt der 1,6er-Motor einen 80 kW starken Elektromotor als Partner, die Systemleistung beträgt dann 225 PS.

          Mit einem 13-kWh-Akku soll eine rein elektrische Reichweite von mehr als 50 Kilometer möglich sein. Die Höchstgeschwindigkeit ist dann aber auf 135 km/h begrenzt. Die Preise des neuen Modells nennt Citroën noch nicht. Das Basismodell mit dem Dreizylinder wird wohl rund 35.000 Euro kosten, der Hybrid dürfte 10.000 Euro teurer sein.

          Komfort ist Trumpf: Eine Aktivfederung mit drei Fahrprogrammen wirkt Karosserieneigungen in der nächsten Kurve entgegen. Bilderstrecke
          Neuer Citroën C5 X : Bummler zwischen den Welten

          Weitere Themen

          Kommt frisch aus der Kurve

          Neuer Citroën C5 Aircross : Kommt frisch aus der Kurve

          Citroën überarbeitet sein SUV C5 Aircross. Es wird an Front und Heck retuschiert, der Innenraum wird angepasst, neue Vordersitze sollen das Wohlbefinden erhöhen. Die Motoren bleiben unverändert.

          Schock und Rauch

          Schlusslicht : Schock und Rauch

          Diese Woche war voller Mutproben, die unter anderem die Frage aufwerfen, welchen Beruf ergreifen? Bombenentschärfer, Tennisprofi, Außenministerin oder Banker?

          Topmeldungen

          Rätselraten um Tennis-Star : Was ist mit Alexander Zverev los?

          Wie ein Stromausfall: Alexander Zverev scheidet bei den Australian Open bereits im Achtelfinale aus. Sein kraftloser Auftritt wirft Fragen auf, die auch er selbst nicht beantworten kann.
          „Eine Impfplicht für Risikogruppen wäre ein guter Kompromiss“: Cihan Çelik im September auf der Corona-Isolierstation im Klinikum Darmstadt

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Es gibt kein Durchatmen“

          Cihan Çelik behandelt weiter Covid-Kranke – und hält mittlerweile eine Impfpflicht für Risikogruppen für einen guten Kompromiss. Ein Interview über Omikron, die Endemie und das Zögern der Ständigen Impfkommission.