https://www.faz.net/-gy9-9ycut

Brabus Pick-up mit 800 PS : Bisschen irre geht immer

  • -Aktualisiert am

Brabus macht die G-Klasse zu einem Pick-up. Bild: Geiger

Brabus rüstet die ohnehin schon sündige Mercedes G-Klasse zum Giganten auf. Als wäre der 585 PS starke V8 aus Affalterbach nicht schon kraftvoll genug, steigt die Leistung des Vierliters auf 800 PS.

          1 Min.

          In der Nische lässt es sich bisweilen recht gut wirtschaften. Brabus rüstet die ohnehin schon sündige Mercedes G-Klasse zum Giganten auf. Dafür stellen sie den Klassiker auf Portalachsen, mit denen die Bodenfreiheit auf 50 Zentimeter wächst. Zudem flanschen sie hinter die leicht gekürzte Kabine eine offene Pritsche und machen die G-Klasse zu einem Pick-up. Dazu gibt es die üblichen Vitamine.

          Als wäre der 585 PS starke V8 aus Affalterbach nicht schon kraftvoll genug, steigt die Leistung des Vierliters auf 800 PS und das maximale Drehmoment auf 1000 Nm. Damit man in dieser G-Klasse auch dort nicht übersehen wird, wo es von AMG-Modellen nur so wimmelt, gibt es eine Rüstung aus Karbon, breite Kotflügel, mächtige Lufteinlässe auf der Haube und eine Flutlichtanlage auf dem Dach.

          Das Ergebnis ist ein Mercedes wie für ein Endzeit-Abenteuer. Doch es reicht ein Gasstoß, um alle dunklen Gedanken zu vertreiben und sich stattdessen an der schieren Kraft zu berauschen. Vier Tonnen werden in weniger als fünf Sekunden auf Tempo 100 katapultiert. Die Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h scheint uns in den meisten Fällen eher theoretischer Natur.

          Die Leistung des Vierliters steigt auf 800 PS. Bilderstrecke
          Fahrbericht : Brabus Pick-up mit 800 PS

          Wer sich und der Umwelt Trost spenden will, findet ihn im Preis. Während der Einstieg physikalisch von elektrisch ausklappenden Trittbrettern mit LED-Beleuchtung erleichtert wird, bleibt er monetär eine Hürde: 463.900 Euro für das Grundmodell und 685.000 Euro aufwärts für die First Edition, das limitiert die Stückzahl von allein. Allerdings scheint das die vornehmlich am Golf und in Moskau verortete Kundschaft genauso wenig zu stören wie der Verbrauch, selbst wenn die 14,5 Liter vom Prüfstand in der Praxis wahrscheinlich schon beim Anlassen verfeuert werden.

          Kaum waren die ersten Fotos veröffentlicht, hatte Brabus ein Dutzend Autos verkauft. Jetzt brauchen die Interessenten nur noch eine Gabe, die in der Regel in umgekehrtem Verhältnis zum Wohlstand steht: Geduld. Drei Monaten Umbauzeit in Bottrop werden veranschlagt, so ein G 63 als Basis zur Verfügung steht. Mercedes meldet 18 Monate Lieferzeit.

          Weitere Themen

          Der Polestar 2 Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : Der Polestar 2

          Der Polestar 2 wird gern als Tesla- Jäger bezeichnet. Ob sich der Kauf aber wirklich lohnt erfahren Sie in unserem F.A.Z.-Fahrbericht.

          Topmeldungen

          Eine Frau telefoniert in einer Telefonzentrale für die Arzthotline 116117 des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

          Keine Impftermine möglich : Nette, aber hilflose Impfhotlines

          Die Impfstoffbeschaffung ist Bundessache, das Verabreichen aber die der Länder. In keinem von ihnen lässt sich ein Termin für eine Impfung vereinbaren. Die Länder halten den Bund für schuldig – und Pfizer.
          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.