https://www.faz.net/-gy9-15u9n

Audi A8 : Das Licht kennt sogar den Linksverkehr

  • -Aktualisiert am

Markant: Neue LED-Scheinwerfer für den Audi A8 Bild: Abdruck fuer Pressezwecke honora

Xenonlicht ist im Audi A8 serienmäßig, der Kunde kann es optional erweitern. Für 800 Euro Aufpreis erhält er das adaptive Licht inklusive gleitender Leuchtweitenregelung. Erstmals gibt es LED-Scheinwerfer in einem Großserien-Auto.

          3 Min.

          Wolfgang Huhn war mit seinem Auto auf der Fahrt nach Hause. Der junge Ingenieur hatte lange gearbeitet. Es ist spät, dunkel und die schmale Landstraße kurvenreich. Jetzt müsste er bessere Scheinwerfer haben, Lampen, die die Fahrbahn besser ausleuchten, die ihm vorauseilen, dachte er. Aber in seinem alten Audi 80 gab es nur matte Glühbirnchen, Funzeln. Zu schwach für die dunkle, nasse Straße, auf der er viel zu schnell unterwegs war. Als er merkte, dass sich die Kurve zuzog, war es zu spät. Sein Auto schleuderte geradewegs in den Graben.

          Von diesem Tag an hatte der junge Mann aus der Entwicklungsabteilung bei Audi nur noch ein Ziel vor Augen. Wie mache ich das Autofahren bei schlechten Sichtverhältnissen sicherer? Zunächst eine Vision. In Ingolstadt arbeitet der promovierte Ingenieur heute bezeichnenderweise in der Abteilung „Licht und Sicht“ und ist inzwischen deren Leiter.

          Mit dem unlängst vorgestellten neuen Audi A8 (Audi A8: Konservative Eleganz und progressive Hoch-Technik) ist er an seinem Ziel angelangt, zumindest weitgehend, sagt Huhn. Xenonlicht ist im A8 serienmäßig, der Kunde kann es optional erweitern. Für 800 Euro Aufpreis erhält er das adaptive Licht inklusive gleitender Leuchtweitenregelung. Es enthält unter anderem das Kurvenlicht und das Abbiegelicht, das beim Blinken und Einlenken in die Kurve leuchtet. Die gleitende Leuchtweitenregelung sorgt für passendes Licht in jeder Fahrsituation. Eine Videokamera erfasst dabei entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge und vermeidet über einen Rechner die Blendung anderer Verkehrsteilnehmer. Die Anpassung erfolgt stufenlos und fast unmerklich.

          Navigationssystem „MMI Plus“

          Wenn das Lichtkonzept zusätzlich mit dem Navigationssystem „MMI Plus“ gekoppelt wird, reagieren die Scheinwerfer dank der Vernetzung vorausschauend. Das System aktiviert das stärkere Autobahnlicht schon an der Auffahrt oder schaltet die Leuchten des Kurvenlichts vorzeitig ein. Die von Audi entwickelte Vernetzung beeindruckt in der Praxis: Die Scheinwerfer zeigen dem Fahrer, vom MMI Plus geleitet, automatisch an, wo es gleich langgeht. Nachtfahrten werden deutlich sicherer.

          Alternativ dazu kann der Käufer LED-Vollscheinwerfer für 1800 Euro Mehrpreis ordern. Das ist Weltpremiere in einem Großserienmodell - bislang gab es die Technik nur im Supersportwagen Audi R8, dort sind sämtliche Leuchteinheiten in LED ausgeführt. Stephan Berlitz, der die Vorentwicklung Lichttechnik bei Audi leitet, verweist stolz darauf, dass bei Lexus nur das Abblendlicht in LED arbeite. Trotzdem sei es eine frühe Ingenieurleistung von Toyota. Gesetzliche Regelungen erlauben die LED-Technik erst seit 2009, beim R8 war noch eine Ausnahmegenehmigung nötig. Die Scheinwerfer liefert Hella, aus Lippstadt, die LED-Chips kommen von Osram in Regensburg.

          Weitere Fortschritte gewährt auch das Allwetterlicht, das jetzt im Scheinwerfer sitzt und deutlich mehr kann als herkömmliche Nebelleuchten. So erhöht sich die Reichweite auf sechzig Meter, das ist das Vierfache der bisherigen, und vor allem unterdrückt es die Eigenblendung (die dem jungen Techniker Huhn im Audi 80 einst bei einer Nebelbank zum Verhängnis wurde).

          Lebensdauer wird mit 10.000 Stunden

          Für LED-Licht sprechen noch andere Aspekte: So ist der Stromverbrauch um fünf Prozent niedriger als bei Xenon. Die Lebensdauer wird mit 10.000 Stunden - das entspricht einem doppelten Fahrzeugleben - angegeben, und selbst dann bringen die Leuchten noch 80 Prozent ihrer Leistung. Als Nachteil ist neben dem hohen Aufpreis beim Kauf des Fahrzeugs auch der höhere Ersatzteilpreis (zum Beispiel nach einem Unfall) zu sehen.

          Einen besonderen Clou bieten die Ingolstädter dem A8-Fahrer, wenn er nach England reist. Kaum mit dem Autozug oder der Fähre angekommen, ruft das über MMI an das adaptive Licht gekoppelte System den Standort des Fahrzeugs ab. Selbst wenn das Navi nicht aktiviert ist, schaltet es auf den britischen Linksverkehr um. Im System sind 180 Lichteinstellungen nicht nur für den Rechtsverkehr, sondern die gleiche Anzahl auch für den Linksverkehr abgelegt. Hersteller wie Audi wollen ihrer Klientel nicht nur zusätzlichen Nutzen bei Navigationsgeräten bieten und einen Mehrwert, wie sie sagen. Letztlich wollen sie vermeiden, dass ihre Kunden die preiswerteren Geräte von Tomtom und Co. kaufen.

          Bis zur vorläufig letzten Ausbaustufe „Ich folge meinem Licht“, der Vision von Wolfgang Huhn, werden noch ein paar Jahre vergehen. Dann kommt endgültig das „navi-basierte“ Schwenken der Scheinwerfer, das heißt, die Scheinwerfer leuchten schon in die Kurve, bevor der Fahrer hineinfährt. Doch irgendwie war das schon mal da: in der legendären Göttin, dem Citroën DS ab 1967 bis 1975 mit seinen mitlenkenden, mechanisch betätigten Fernscheinwerfern. Eine geniale Lösung, aber halt simpel und mangelhaft ausgeführt, die deshalb für Jahrzehnte verboten wurde.

          Weitere Themen

          Wenn 100 PS zu wenig sind

          Hyundai i10 N geprüft : Wenn 100 PS zu wenig sind

          Hyundais i10 N knallt und trinkt. Mit dem N schmücken sich die GTI der Koreaner, der sich in dieser stärksten Variante mit 100 PS begnügen muss. Er verbraucht im Durchschnitt etwa 7,4 Liter.

          Topmeldungen

          Der SPD-Politiker Thomas Oppermann

          Thomas Oppermann gestorben : „Ein schwerer Schock für uns alle“

          Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gab den Tod seines Parteikollegen auf Twitter bekannt. Zahlreiche SPD-Politiker zeigten sich schockiert. Deutschland verliere einen versierten Politiker und die Sozialdemokraten einen kämpferischen Genossen.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.

          Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Verletzung bei Götze – Ärger bei Guardiola

          Eindhoven verliert Platz eins. Ajax schießt 13 Tore. Liverpool dreht das Spiel. Manchester City mit Sorgen. Real gewinnt den Clásico in Barcelona. Deutlicher Sieg für Tuchel, Niederlage für Kovac. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.