https://www.faz.net/-gy9-7z8te

50 Jahre zurück : Als sich Männer in ihre Maschinen verliebten

  • -Aktualisiert am

Im Bundesgebiet werden die Honda S600 ab Frühjahr 1966 vertrieben. Opel hatte schon im August den Rekord A durch den Rekord B ersetzt, doch das Highlight in Frankfurt war der Sportwagen GT. Ein „Experimentalfahrzeug“, hieß es, eine Serienproduktion sei nicht geplant. Drei Jahre später ist es so weit: Im September 1968 erscheint der Opel GT 1900 mit 115 PS für 11880 Mark. Nur Fliegen ist schöner.

Vor 50 Jahren kam Audi zurück

Im Herbst geschieht dann noch etwas, was bis heute Auswirkungen auf den deutschen Automarkt hat: Audi feiert sein Comeback. Schon 1965 war die bis dahin von Mercedes-Benz gehaltene Auto Union an Volkswagen gegangen. Die Auto Union hatte sich in der Bundesrepublik nach dem Ende der Krieges neu formiert, fast der gesamte Besitz der Union (damals mit den Marken Audi, DKW, Horch und Wanderer) lag auf dem Gebiet der DDR.

Genutzt wurde nach dem Krieg nur die Marke DKW und das Logo mit den vier Ringen. Als 1965 das erste Modell mit Viertaktmotor (statt Zweitakter wie bislang) aufgelegt wird, soll dies mit einer neuen Produktbezeichnung unterstrichen werden: Der Name Audi erlebt seine Wiederauferstehung mit dem „Audi F103“ auf Basis des DKW F102. Je nach Motorleistung lautet die Modellbezeichnung Audi 60, 72, 75, 80 oder Super 90.

Ebenfalls im Herbst debütiert der Porsche 911 Targa. Echte Cabriolets galten damals als Sicherheitsrisiko, der Einfall mit dem herausnehmbaren, festen Dach und dem Schutzbügel ist geradezu genial. Porsche spricht offiziell von einem „Sicherheits-Cabriolet“. Produziert wird der Targa (italienisch Schild), dessen Name von dem berüchtigten Rundstreckenrennen „Targa Floria“ abgeleitet wurde, aber erst ab Dezember 1966.

5 Monatslöhne – ein Auto

Der Aufpreis beträgt 1400 Mark. Anfangs gibt es auch eine Heckscheibe aus Plastik, die sich herausknöpfen lässt. Und auch der 912 konnte als Targa geordert werden. Der 912 wird 1969 vom Markt genommen wird. Der 911 als Targa hat dagegen im vergangenen Jahr - 2014 – ein großes Comeback gefeiert.

Im November legt ein großflächiger Stromausfall das Leben im Nordosten der Vereinigten Staaten und auch in Teilen Kanadas über Stunden hinweg lahm. Der Blackout beeinflusst den Tagesablauf von 30 Millionen Menschen. Neun Monate später wird es doch noch einmal zu einem Babyboom kommen.

Ende November startet Frankreich von Hammaguir in Algerien mit einer Rakete vom Typ „Diamant A“ den Satelliten Asterix. Dies ist der erste Satellitenstart ohne Beteiligung Amerikas oder der Sowjetunion. In der Transport-Branche Nutzfahrzeugbereich tauchen immer häufiger sogenannte „Frachtbehälter“ auf, mittlerweile als Container bekannt. Durch laufende Lohnsteigerungen, hält H.C. Graf von Seherr-Thoss in seinem Werk „Die deutsche Automobil-Industrie fest“, sinkt die Zahl der Wochenlöhne, die ein Arbeitnehmer für einen VW Käfer – immer noch das meistverkaufte Auto in Deutschland – aufwenden muss, immer weiter: 1950 waren es 60, 1965 sind es nur noch 21. Heute bekommt man für fünf durchschnittliche Monatslöhne keinen VW Golf, allenfalls einen kleinen VW Up.

Weitere Themen

Topmeldungen

Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.