https://www.faz.net/-gy9-9kxoi

Tech-Talk : Lästige Freiheit

  • -Aktualisiert am

Wer in den unendlichen Weiten des Internets und der Apps unterwegs ist, hat den Trend für 2019 gewiss schon entdeckt: Die neue Maxime lautet Umerziehung. Nehmen wir Twitter.

          Wer in den unendlichen Weiten des Internets und der Apps unterwegs ist, hat den Trend für 2019 gewiss schon entdeckt: Die neue Maxime lautet Umerziehung. Der Nutzer soll etwas tun, was er nicht will. Nehmen wir Twitter.

          Stets war klar, dass die neuesten Meldungen oben stehen, wo sie sofort gesehen werden. Jetzt hat Twitter entschieden, dass den Nutzern als Erstes diejenigen Tweets gezeigt werden, die Twitter selbst für die besten hält. Und um noch eins draufzusetzen, erscheinen mitten im Nachrichtenstrom auch die Beiträge von Leuten, denen man gar nicht folgt. Sodann gibt es Push-Meldungen, dass irgendwer etwas Bedeutsames mitgeteilt hat. Wer das alles abschaltet, wegklickt und storniert, erlebt ein blaues Wunder: Twitter ändert die Einstellungen wieder zurück.

          Es werden einem zur Beruhigung alte Optionen angezeigt, die Twitter tatsächlich schon eliminiert hat. Umerziehung in Apps ist irgendwie konsequent. Denn schließlich lassen wir uns Umerziehung ja auch im realen Lebensalltag meist widerspruchslos gefallen. Wir alle müssen anders werden, wir sollen politisch korrekt sprechen und schreiben und uns nur noch klimagerecht fortbewegen. Andere wissen es stets besser als wir selbst. Wozu dann noch Wahlfreiheit?

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Das Darknet - Ort der Kriminalität? Video-Seite öffnen

          Erklärvideo : Das Darknet - Ort der Kriminalität?

          Die internationalen Polizeibehörden haben ein Pädophilen-Netzwerk zerschlagen, das im Darknet operierte. Diesen dunklen Bereich des Internets nutzen Menschen, die verborgen unterwegs sein wollen. Dazu gehören neben Schwerkriminellen auch Whistleblower und Regimekritiker, die Zensur umgehen wollen.

          Warum die Vereinigten Staaten keinen ICE haben Video-Seite öffnen

          Geisterbahn : Warum die Vereinigten Staaten keinen ICE haben

          2008 stimmten die Kalifornier in einem Referendum für eine Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke zwischen Los Angeles und San Francisco, passiert ist bis heute wenig. Weil die Baukosten explodiert sind, strich der neue Gouverneur unlängst die Mittel für das Projekt zusammen. Nun wird es womöglich nie kommen.

          Topmeldungen

          Rezos Video : Jeder Like ein Armutszeugnis

          Das Video „Zerstörung der CDU“ des Youtubers Rezo ist ein Dokument der Zeitgeschichte: Propaganda von der ganz feinen Sorte.

          Spekulationen über May : „Es ist Zeit für sie zu gehen“

          Die Zeit von Theresa May ist endgültig vorbei – dessen ist man sich in London immer sicherer. Selbst alte Gefolgsleute legen der Premierministerin einen schnellen Rücktritt ans Herz – aber was kommt danach?

          Mit der Europawahl : Kann Schottland ein Zeichen gegen den Brexit setzen?

          Unverhofft nimmt das Vereinigte Königreich an der Europawahl teil. Im pro-europäischen Schottland hoffen Aktivisten, eine Botschaft nach Westminster schicken zu können. Gleichzeitig droht ein neues Unabhängigkeitsreferendum.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.