https://www.faz.net/-gy9-8joue

Kommunikative Hürden : Siri Fußballgott

  • -Aktualisiert am

Im Handy hat der elektronisch sprechende Alltagsbutler den freundlichen Namen Siri bekommen und eine zärtliche Damenstimme. Nur hat die Frau offenbar von Fußball keine Ahnung.

          1 Min.

          In Zeiten wie diesen, lernen wir, könne der Computer alles besser. Jedenfalls bald und dauernd ein bisschen mehr. Autofahren soll er übernehmen, Fliegen sowieso, operieren kann er schon, und wenn der Kalk die Leitung nicht verstopft, kocht er sogar die richtige Kaffeemischung. Im Handy hat der elektronisch sprechende Alltagsbutler den freundlichen Namen Siri bekommen und eine zärtliche Damenstimme.

          Da Frauen bekanntlich weder einparken können noch Ahnung von Fußball haben, kann das Ergebnis eigentlich nicht überraschen, doch von Apple hätten wir ein wenig mehr Einfühlungsvermögen erwartet. Frage an Siri: Welche Spiele wird Eintracht Frankfurt in dieser Saison absolvieren? Antwort: Von Eintracht Frankfurt sind in diesem Jahr keine Spiele vorgesehen. Nachfrage: Suche den Spielplan für Eintracht Frankfurt. Antwort: Ich kann im Spielplan keine Spiele von Eintracht Frankfurt finden.

          Klarer Fall, die Zicke ist bestimmt Bayern-Fan, also die Kontrollfrage: Wie heißt dein Lieblingsverein? Antwort von Siri: Hannover ist Letzter in der Tabelle gewesen, deshalb ist das jetzt mein Lieblingsverein. Ja, geht’s noch? Da fliegt dem gemeinen Fußballsachverständigen doch des Adlers Feder aus dem Gefieder, und er zweifelt an anderen Aussagen auch.

          Deshalb die letzte Frage: Wozu brauche ich ein Apple-Gerät? Siri entwaffnend: Vielleicht bin ich da etwas voreingenommen, aber ich finde, Apple muss sein.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Wenn 100 PS zu wenig sind

          Hyundai i10 N geprüft : Wenn 100 PS zu wenig sind

          Hyundais i10 N knallt und trinkt. Mit dem N schmücken sich die GTI der Koreaner, der sich in dieser stärksten Variante mit 100 PS begnügen muss. Er verbraucht im Durchschnitt etwa 7,4 Liter.

          Topmeldungen

          Der SPD-Politiker Thomas Oppermann

          Thomas Oppermann gestorben : „Ein schwerer Schock für uns alle“

          Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gab den Tod seines Parteikollegen auf Twitter bekannt. Zahlreiche SPD-Politiker zeigten sich schockiert. Deutschland verliere einen versierten Politiker und die Sozialdemokraten einen kämpferischen Genossen.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.

          Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Verletzung bei Götze – Ärger bei Guardiola

          Eindhoven verliert Platz eins. Ajax schießt 13 Tore. Liverpool dreht das Spiel. Manchester City mit Sorgen. Real gewinnt den Clásico in Barcelona. Deutlicher Sieg für Tuchel, Niederlage für Kovac. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.