https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/jammern-auf-hohem-niveau-17730526.html

Schlusslicht : Jammern auf hohem Niveau

Schützt auch gegen eiskalten Wind. Bild: dpa

Schon Ski gefahren diesen Winter? Falls ja, wie fanden Sie's denn so – mit Maske?

          1 Min.

          Bei der Erfindung des Skifahrens und in hundert Jahren Wintersporttourismus ahnte niemand, dass eines Tages das Tragen einer FFP2-Maske verlangt werden würde. Vielleicht hätte sich andernfalls das Skifahren niemals durchgesetzt, wären all die armen Alpendörfer noch immer arm und nicht verischgelt.

          Walter Wille
          Redaktion „Technik und Motor“

          Bei der Erfindung der FFP2-Maske spielten die Belange des Skifahrens keine große Rolle, weil ja niemand ahnte, dass sie eines Tages fürs Skifahren gebraucht werden würde. Deshalb darf sich nun niemand beschweren, wenn die FFP2-Maske, von innen beschnauft und von außen beschneit, durchnässt oder durchgefrostet im Gesicht hängt, während die Skibrille beschlägt.

          Immerhin stehen mehrere Möglichkeiten zur Wahl, der Pflicht des Maskentragens beim Benutzen der Bergbahnen nachzukommen. Erstens: Auf dem Weg nach oben Mund und Nase bedecken, auf der Piste die Maske in die Jacke stecken. Skibrille hoch, Skibrille runter, Handschuhe aus, Handschuhe an, Kinnriemen auf, Kinnriemen zu, Helm ab, Helm auf, Jackentasche auf, Jackentasche zu, Maske raus, Maske rein – mit der Zeit bekommt man Rhythmus und Routine. Oder zweitens: Den Mund-Nasen-Schutz vor der Abfahrt rasch unters Kinn ziehen. Verheddern mit Helmriemen und Halstuch, bisschen Gefuddel und Gefluche, leichtes Reißen der Bänder an den Ohren – das lässt sich verschmerzen. Drittens: Maske ständig und überall tragen. Hin und wieder zu beobachten, kann man machen oder auch gleich zu Hause bleiben.

          Es handelt sich hier um Jammern auf hohem Niveau. Mindestens 1500 Meter sollten es sein in Klimawandelwintern wie diesem. Seien wir nicht undankbar. Lieber mit FFP2-Maske Ski fahren als gar kein Skifahren. Und in der Mittagspause, auf der Hütt’n, dürfen sowieso alle zusammensitzen, geimpft, geboostert und ohne Maske, wie schön.

          Weitere Themen

          Fahrtenschreiber

          Der F.A.Z.-Autoticker : Fahrtenschreiber

          Falschparken kann sich lohnen +++ Peugeot 208 löst VW Golf als meistverkauftes Auto Europas ab +++ 135 Millionen Euro für 300 SLR Uhlenhaut Coupé : Hier werfen wir täglich ein Schlaglicht auf die neuesten Nachrichten aus der Welt des Autos und der Mobilität.

          Drei Musketiere aus Korea

          Erste Probefahrt Genesis GV60 : Drei Musketiere aus Korea

          Genesis ist die Premium-Marke von Hyundai. Sie ist seit einem Jahr in Deutschland auf dem Markt, als nächstes neues Modell startet im Juni der rein elektrische GV60, ein SUV mit 800-Volt-Technik und extrem schnellen Ladezeiten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Werkzeugkoffer
          Werkzeugkoffer im Test
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage