https://www.faz.net/-gy9-87vbm

Rahmenprogamm der IAA 2015 : Tipps für einen ganz besonderen IAA-Tag

  • -Aktualisiert am

Auf Rallyes ein Star seiner Zeit: Renault Alpine Bild: Pardey

Auf der IAA sind nicht nur die neuesten Autos zu sehen. Das Rahmenprogramm ist bunt wie immer. DDR-Krankenwagen, Buckelpiste für Geländewagen und Legoland-Fahrschule für Kinder locken.

          Vernetztes und automatisiertes Fahren sowie die Elektromobilität sind Schwerpunktthemen der Messe. Im neuen Ausstellungsbereich „New Mobility World“ in Halle 3.1 präsentieren erstmals mehr als 150 Aussteller und Partner die wichtigsten Themen und neuesten Entwicklungen der sich ständig wandelnden mobilen Welt und geben Interessierten die Möglichkeit, sich an einem Ort über Ideen und Lösungen zur individuellen Mobilität zu informieren.

          Auf dem 12000 Quadratmeter großen Freigelände erleben Besucher als Beifahrer auf einem Testparcours die neuesten Fahrassistenzsysteme und andere innovative Entwicklungen. Manager aus der Automobil- und IT-Branche geben auch während der Publikumstage in Vorträgen und Diskussionsrunden einen konkreten Ausblick auf zukunftsfähige Mobilitätskonzepte.

          Blickfang: Dieses große Automodell besteht aus 80000 Legosteinen Bilderstrecke

          Zwei Beispiele aus dem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm: Teilnehmer einer viertägigen Alpenüberquerung mit dem Pedelec berichten von ihren Erfahrungen (Sonntag, 20.September, 11 und 15 Uhr), das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) informiert am Donnerstag, 24. September um 11 Uhr auf dem Forum über seine Vorstellungen zum Thema „Smart City -Orientierung in der intelligenten Welt“. Das vollständige Programm ist im Interner unter der Adresse www.newmobilityworld.com abrufbar.

          Die IAA ist nicht nur Autoschau, sie bietet auch Fahrgelegenheiten: Einfach in Halle 10 anmelden, den Führerschein vorzeigen und mit einem kundigen Beifahrer starten. Für die eine rund zwanzigminütige Probefahrt stehen verschiedene Fahrzeuge der Marken Citroen, DS, Hyundai, Kia, Maserati, Renault, Toyota und VW zur Wahl. Skoda bietet in Halle 3 Probefahrten mit dem neuen Superb an.

          Spektakuläre Schräglagen, Buckel- und Schlaglochpisten sowie Brücken mit 80-Prozent-Steigung gilt es als Geländewagen-Beifahrer auf dem anspruchsvollen Offroad-Parcours auf dem Freigelände F12 zu überwinden.

          Ebenfalls auf dem Außengelände F12 suchen der Deutsche Verkehrsrat (DVR) und die Fachzeitschrift „Autobild“ bei einer Fahrsicherheitsaktion wieder „Deutschlands besten Autofahrer“. Gemeinsam mit dem BMVI und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) zeigt der DVR in Halle 6.1 mit der Kampagne „Runter vom Gas“ eindrucksvoll, wie nicht angepasste Geschwindigkeit, Drängeln und Ablenkung zu Unfällen führen.

          Für die „Carrera Challenge Tour 2015“ fällt auf der IAA der Startschuss, dem Gewinner winken beim Finale in Stuttgart im November zwei VIP-Tickets für ein DTM-Rennen in der kommenden Saison. Die große digitale Carrera-Rennbahn auf dem Freigelände F11 steht den Motorsportbegeisterten für packende Rennduelle zur Verfügung.

          Abwechslungsreiches Vortrags- und Diskussionsprogramm

          Wer eine Karriere in der Automobilindustrie anstrebt, Kontakte zu hochkarätigen Arbeitgebern sucht oder kostenlose Bewerbungstipps nutzen möchte, findet im neuen Ausstellungsbereich „job and career“ in Halle 4.0 einen zentralen Anlaufpunkt mit abwechslungsreichem Vortrags- und Diskussionsprogramm. Mehr als 40 Unternehmen laden zum Vorstellungsgespräch auf der IAA und bieten autobegeisterten Bewerbern die Chance, Einblicke in ihr künftiges Arbeitsgebiet zu bekommen.

          111 Jahre Rennsportgeschichte des Automobilclubs von Deutschland präsentiert die Oldtimer-Sonderschau des AvD in Halle 6.1, in den gleichen Räumlichkeiten zeigt das Deutsche Rote Kreuz historische Krankentransport-Fahrzeuge aus der über 150jährigen Geschichte des DRK.

          Kinderkino und Legoland-Fahrschule

          Nach der Premiere der European Mobile Media Association (EMMA) auf der letzten IAA präsentieren auch in diesem Jahr führende Car-Media-Hersteller wie ACV, Audio Design, Axion, JVC, Kenwood and Pioneer in Halle 4.0 ihre innovativen Infotainment-Produkte.

          Auch Kinder kommen beim IAA-Rahmenprogramm nicht zu kurz: das Kinderkino in Halle 4.1 im Raum Brillanz bietet täglich Vorstellungen um 12, 14 und 16 Uhr. In der Legoland-Fahrschule auf dem Außengelände F4 können Kinder zwischen 3 und 13 Jahren mit kleinen Hyundai-Elektrofahrzeugen ihren ersten „Führerschein“ machen.

          Weitere Themen

          Lunar Roving Vehicle Video-Seite öffnen

          Fahrtest auf dem Mond : Lunar Roving Vehicle

          Vor 50 Jahren landete der Mensch erstmals auf dem Mond. Wenig später waren schon die ersten außerirdischen Autofahrer unterwegs. Wir haben die Fahrt gedanklich nachgestellt.

          Topmeldungen

          Konkurrenz lauert : Herbe Enttäuschung von Netflix

          Der Videodienst gewinnt weniger Kunden als erwartet. Auf seinem Heimatmarkt schrumpfen die Abonnentenzahlen sogar. Die Aktie verliert deutlich an Wert, denn die Sorgen werden auch in Zukunft nicht weniger.
          Unser Sprinter-Autor: Timo Steppat

          F.A.Z.-Sprinter : Teurere Flugtickets – fürs Klima?

          Die Bundesregierung berät über Klimaschutzmaßnahmen, die EU-Innenminister streiten über die Flüchtlingsverteilung – und in Königswinter beginnt der Petersburger Dialog. Was heute sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.