https://www.faz.net/-gy9-8ifq0
 

Elektrotanke : Hochfrequenz

  • -Aktualisiert am

Es gibt hierzulande immer mehr öffentliche Tankstellen mitten in Wohngebieten. Gemeint sind die Ladesäulen für Elektroautos. Je näher man kommt, desto stärker liegt etwas in der Luft.

          1 Min.

          Es gibt hierzulande immer mehr öffentliche Tankstellen mitten in Wohngebieten. Gemeint sind die Ladesäulen für Elektroautos. An einer führt der tägliche Weg ins Büro vorbei. Meist steht die Elektrotanke mit Kapazität für zwei Fahrzeuge einfach so herum. Doch hin und wieder parkt tatsächlich ein Stromer dort und saugt Energie durch ein leuchtend gelbes Kabel. Neulich geschieht das in der Abendsonne so dekorativ, dass der Fotograf im Manne geweckt wird. Er stellt sein Verbrennungsmotor-Mobil in einer Parkbucht ab, greift das Smartphone und trabt die paar Meter in Richtung Ladegeschehen.

          Je näher er kommt, desto stärker liegt etwas in der Luft: ein ziemlich deutlich hörbares Sirren. Klar, solch Hochfrequentiges hört man ab und an in der Nähe von Elektrischem. Dabei sind es nicht die Ionen, die im engen Kabel beim schnellen Fließen entlang der Isolierung quietschen. Sondern manche Systemkomponenten beginnen aufgrund der Stromfrequenz zu schwingen. Alles schön, aber auch gut? Man stelle sich zahlreiche energiehungrige Fahrzeuge an einem Fleck vor, und jedes sirrt vernehmlich vor sich hin. Hunde nehmen Reißaus. Und Menschen laufen wegen Tinnitusverdacht zum Ohrenarzt. Und bestimmt ist auch schnell vom Elektrosmog die Rede. Dass es anders geht, beweist manches beim Laden nichtsirrende Mobil. Das muss die wünschenswerte Standardtechnik sein, wenn die Dichte an Elektroautos zunimmt.

          Weitere Themen

          Der Rede wert

          Schlusslicht : Der Rede wert

          Manchmal sind wir Rechthaber. Das macht nicht immer Spaß, aber wenn es halt so ist?

          Topmeldungen

          Brexit-Gegner protestieren in London

          Brexit-Abstimmung verschoben : Johnsons Chancen

          Abermals ist es den Brexit-Gegnern gelungen, den Ausstiegsprozess aufzuhalten. Es klingt widersinnig, aber Johnson ist seinem Ziel, einem Austritt Ende des Monats, dennoch ein Stück näher gekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.