https://www.faz.net/-gy9-9qxtg
 

Tech-Talk : Fahrrad verkehrt

  • -Aktualisiert am

Wer war der Star auf der Eurobike? Das Lastenrad, pardon, das Cargo Bike schlug alles aus dem Feld.

          1 Min.

          Nicht der Hype dieses Sommers, der elektrische Tretroller, kein weiterer Elektromotor fürs Fahrrad wie die von ZF Sachs oder Rheinmetall, und ganz gewiss keins von den zahllosen Mountainbikes oder Rennrädern mit mehr oder weniger Watt aus dem Akku: Nichts von all dem war der Star der Ende der letzten Woche mit einem Festival für alle zu Ende gegangenen Eurobike.

          Das Lastenrad, pardon, das Cargo Bike schlug alles aus dem Feld. Aber ein gnädiges Geschick möge uns davor bewahren, dass das alles auf unsere Straßen, geschweige unsere Radwege rollt, was da auf dem Friedrichshafener Messegelände zu sehen war. Kastenaufbauten mit sechs Zentner Tragkraft und einem Wendekreis wie die Umlaufbahn eines der äußeren Planeten. Schauerliche Zukunftsvision, dass diese Schwergut-Rikschas CO2-neutral in die Fußgängerzonen drängen.

          Schon jammert einen das Los der Lieferhelden, die diese Ungetüme bewegen sollen: Sie werden von einer Existenz als Hermes-Bote träumen. Dahin aller Vorteil der Einspurigkeit, die Wendigkeit des Fahrrads passé, und das, juchheißa, bei Regen und Wind. Es muss wohl erst ein Sauriersterben geben, damit das Lastenrad als Nutzfahrzeug einen vernünftigen Beitrag zur urbanen Mobilität leisten kann.

          Weitere Themen

          Mazda CX-30 Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : Mazda CX-30

          Unters Blechkleid des jüngsten Mazda-SUV stecken die Japaner auf Wunsch ungewöhnliche Motorentechnik: den Benziner mit Kompressionszündung.

          Topmeldungen

          An der Börse fallen die Kurse auf breiter Front.

          Neue Wirtschaftswelt : Jenseits des Virus

          Die Menschen müssen lernen, sich in einer Welt mit niedrigem Wachstum, niedriger Inflation und niedrigen Zinsen zurecht zu finden – ganz unabhängig vom Coronavirus.
          Infektionsherd? Das Uni-Klinikum Eppendorf in Hamburg

          Coronavirus : Man kann nicht vorsichtig genug sein

          Die Deutschen decken sich mit Lebensmitteln ein – aus Sorge, dass sie in Quarantäne müssen. Auch die Bahn und die Bundeswehr bereiten sich auf eine mögliche Epidemie vor.
          Futuristisch und von Samstag an kostenlos nutzbar: eine Straßenbahn in Luxemburg

          Luxenburg : Erstes Land der Welt führt kostenlosen ÖPNV ein

          Wer von morgen an in Luxemburg in einen Bus oder eine Bahn steigt, muss nichts mehr zahlen. Das kleine Großherzogtum will damit Vorreiter bei der Verkehrswende werden. Kostenpunkt: 41 Millionen Euro im Jahr.
          Die Berliner Krzysztof Piatek (links) und Dodi Lukebakio im Zweikampf mit Düsseldorfs Adam Bodzek

          3:3 in Düsseldorf : Hertha holt Punkt bei der Fortuna

          Mit drei Toren liegt Hertha zur Pause in Düsseldorf zurück. Doch in einer wilden Schlussphase holt Berlin den Rückstand auf – und hat sogar noch die Chance auf den Siegtreffer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.