https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/eu-bremst-bei-staatlicher-kaufpraemie-fuer-elektroautos-14287970.html

Kaufanreiz für Elektroautos : Die Prämie kann nicht beantragt werden

  • Aktualisiert am

Ein Elektroauto wird mit Strom „aufgetankt“. Bild: ZB

Die Bundesregierung will mit einer Kaufprämie mehr Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Doch das Geld kann immer noch nicht beantragt werden – denn an einer Stelle hakt es.

          1 Min.

          Wer mit dem Kauf eines Elektroautos liebäugelt, sollte damit besser noch warten. Denn die staatliche Prämie kann noch immer nicht beantragt werden. Das meldet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Bezug auf das zuständige Bundesamt sowie das Bundeswirtschaftsministerium. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte, dass die Richtlinie noch zur Prüfung bei der EU-Kommission liege. Wann dort eine Entscheidung zu erwarten sei, sei derzeit nicht absehbar.

          Das Bundeskabinett hatte die Förderung vor vier Wochen beschlossen. Für potentielle Käufer von Elektroautos könnte sich vor allem jener Passus in der Richtlinie als Falle herausstellen, nach der die Förderung rückwirkend zum 18. Mai 2016 gelten soll. Ob das die EU-Kommission anerkennt, ist nicht gesichert. Wer also jetzt kauft, läuft Gefahr, dass der Antrag auf den staatlichen Zuschuss von bis zu 4000 Euro abgelehnt wird. Dem Ziel der Bundesregierung und der Industrie, Elektroautos zum Durchbruch zu verhelfen, kommt die Verzögerung natürlich nicht entgegen.

          Weitere Themen

          Zoff um die Fördermilliarden

          Nach Habecks Entscheidung : Zoff um die Fördermilliarden

          Selbst innerhalb der Ampelkoalition kommt die Entscheidung nicht gut an: Die Einstellung der KfW-Gebäudeförderung stößt auf viel Kritik. Und ein wichtiges Argument für den Nachtragshaushalt gerät ins Wanken.

          Topmeldungen

          Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

          Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

          Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?