https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/elektromobilitaet/vw-elektroauto-id-aero-soll-neuer-passat-werden-18146965.html

VW ID Aero : Der kommt uns ziemlich passatig vor

Erst mal China: Der VW ID Aero soll ein Weltauto werden, also ein Passat? Bild: Hersteller

VW hat in China den neuen ID Aero als Concept Car vorgestellt. Er soll vielleicht einmal den Passat beerben. Er ist ein reines Elektroauto. Dass das Serienmodell in Emden gebaut wird, steht schon fest.

          1 Min.

          Der chinesische Markt ist für Volkswagen eminent wichtig. Als einer der ersten westlichen Hersteller hat sich die Marke vor mehr als 40 Jahren im Reich der Mitte engagiert, in einer Zeit, als im riesigen China nur fünf Millionen Autos fuhren und im kleinen Deutschland sechsmal so viele. Heute ist es fast umgekehrt: Knapp 48 Millionen zu gut 240 Millionen.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die Zeiten haben sich geändert, China ist, nur auf den Absatz bezogen, inzwischen der wichtigste Markt für VW. Rund 40 Prozent aller Volkswagen werden dort verkauft. Da wundert es nicht, wenn ein Concept Car, das wahrscheinlich der neue Passat werden wird, vergangene Woche seine Weltpremiere in China feierte. Der ID Aero ist freilich noch ein Entwurf, aber er sieht schon ziemlich seriennah aus. Die Fünf-Meter-Limousine mit dem schrägen Heck ist selbstredend ein reines Elektroauto, die Serienversion soll 2023 in China auf den Markt kommen, und kurze Zeit später soll ein europäisches Modell folgen.

          Dass dieses in Emden gebaut werden soll, wird schon kommuniziert. Auch das spricht für einen Erben des VW Passat, der 2023 seinen 50. Geburtstag feiert. Es fehlt eigentlich nur noch eine Kombi-Variante des ID Aero, aber die kann ja noch werden. 1973 war der Passat ebenfalls als Schräghecklimousine gestartet.

          VW versteht den Aero als neues Topmodell der ID-Linie. Bilderstrecke
          VW ID Aero : Der kommt uns ziemlich passatig vor

          Besonders stolz ist Volkswagen auf die gute Aerodynamik des Concept Cars. Der oft zitierte Luftwiderstandsbeiwert liege bei nur 0,23. Zum Vergleich: Der auf dieser Seite vorgestellte Opel Astra Sports Tourer kommt auf 0,276. Der modulare E-Antiebs-Baukasten (MEB) des VW-Konzerns ermöglicht einen langen Radstand, einen, wie es heißt, außergewöhnlich geräumigen Innenraum und kurze Überhänge. Für die Energie sorgen die aus den anderen ID-Modellen bekannten 77-kWh-Akkus, die in diesem Fall aufgrund der guten Aerodynamik eine Reichweite von bis zu 620 Kilometer bieten sollen. Bisher werden für die ID-Fahrzeuge mit dem 77er-Akku Reichweiten von um die 500 Kilometer angegeben. VW versteht den Aero als neues Topmodell der ID-Linie, die zurzeit die Modelle 3, 4, 5, 6 und den Buzz umfasst. Wobei der ID 6 nur in China angeboten wird. Den Aero wird es dort in zwei Versionen geben, eine von Partner FAW, die andere von Partner SAIC.

          Der ID Aero ist als Weltauto konzipiert und soll mitsamt ferngesteuerter Soft­ware-Updates ein Höchstmaß an digitaler Vernetzung bieten, deren Entwicklung im Konzern allerdings gerade be­kanntlich ein wenig hakt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ausnahmsweise ohne Buch in der Hand: Buschmann im Sommer bei der Kabinettsklausur in Meseberg

          Die zwei Justizminister : Wer ist Marco Buschmann?

          Fußnoten-Liebhaber und Musikproduzent: Justizminister Buschmann pflegt eine widersprüchliche Selbstinszenierung. Wenn es um seine Überzeugungen geht, ist vom braven Aktenmenschen aber nicht mehr viel übrig. Dann kämpft er hart.
          Lionel Messi schoss gegen Australien sein neuntes Tor bei einer Weltmeisterschaft.

          2:1 gegen Australien : Argentinien zittert sich ins WM-Viertelfinale

          Im Achtelfinale gegen Australien ist Lionel Messi der entscheidende Mann. Beim 2:1-Sieg seines Teams macht er sein 1000. Pflichtspiel. Aber Messi ist nicht alles, was Argentinien bei dieser WM zu bieten hat.
          Französischer Doppeldecker über einer Industrieanlage im Ruhrgebiet: Die Besetzung wegen ausstehender Reparationszahlungen an die Siegermächte des Ersten Weltkriegs begann im Januar 1923 und dauerte bis 1925.

          Das Jahr 1923 : Das Weimarer Doppelgesicht

          Ruhrbesetzung, Hitler-Putsch, linke Umsturzpläne, nationalkonservative Attacken, Hyperinflation: Die Weimarer Republik überstand 1923 einige Gefahren. Fünf neue Bücher widmen sich diesem Jahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.