https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/elektromobilitaet/toyota-bringt-den-prius-v-und-mehr-18510179.html

Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

Nummer fünf ist endlich schön: Der Toyota Prius für 2023 Bild: Hersteller

Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.

          3 Min.

          Toyota macht seinem pfiffigen Werbeslogan „Nichts ist unmöglich“ alle Ehre und will seine Modellpalette revolutionieren. Und einiges mehr noch gleich mit. Bis 2026 werden sechs neue Elektroautos versprochen, 2035 soll es in Europa nur noch elektrische Fahrzeuge als Neuwagen geben. Fünf Jahre zuvor sollen alle Fabriken klimaneutral sein, bis 2050 die komplette Klimaneutralität erreicht ist. In Europa soll das 2040 der Fall sein.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Aber für die nahe Zukunft ist zunächst mal der neue Toyota Prius wichtig, der Mitte nächsten Jahres bei den Händlern stehen und ausschließlich als Plug-in-Hybrid vermarktet wird. Er wurde jetzt in Brüssel neben einigen anderen neuen Toyotas und Lexus vorgestellt. Zweifelsohne ist der einst verlachte Hybridwagen ein Pionier der Elektromobilität, seit 25 Jahren ist er auf dem Markt, mehr als fünf Millionen Einheiten sind seither abgesetzt worden. Die fünfte Generation ist die wahrscheinlich schicks­te von allen, und der Neue sieht nicht nur gut aus, er hat auch ordentlich an Leistung zugelegt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sperrung der Autobahn A7 bei Hamburg wegen Brückenabrissarbeiten Mitte November

          Allensbach-Umfrage : Keine gute Prognose für Deutschland

          Eine große Mehrheit der Deutschen ist mit ihrem Land zufrieden. Aber der Anteil derer, die das Land im Abstieg sehen, nimmt zu – und das Vertrauen schwindet, dass die Politik die Probleme bewältigen kann.