https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/elektromobilitaet/peugeot-bringt-den-neuen-e-308-erst-im-sommer-2023-17747662.html

Neuer Peugeot E 308 : Gut Strom will Weile haben

Spätlader: Der Peugeot 308 Bild: Peugeot

In Frankreich kostet Strom nur die Hälfte, trotzdem haben es die dortigen Hersteller offenbar weniger eilig als die deutschen. Peugeot bringt seinen E 308 erst im Sommer 2023.

          1 Min.

          In Frankreich kostet Strom nur die Hälfte, trotzdem haben es die dortigen Hersteller von Elektroautos offenbar weniger eilig als die deutschen. Peugeot etwa, hieß es nun in exklusiver Runde, wisse noch nicht, wie lang die Reise zur vollumfänglichen Elektromobilität dauere, wolle auf dieselbe aber möglichst viele Kunden mitnehmen. Weshalb im Volumenmodell 308 weiterhin Benzinmotoren, Diesel und Plug-in-Hybride angeboten werden. Ohne batterieelektrisch angetriebene Version geht es freilich nicht, und so wird auch ein E 308 erscheinen. Allerdings erst im Sommer 2023. Das ist selbst für innerfranzösische Maßstäbe spät, Renault schickt seinen direkten Konkurrenten Mégane E-Tech schon in diesem Frühjahr an den Start. Das sei keinesfalls zu spät, entgegnet die Spitze von Peugeot, denn bis auf Weiteres sei der Plug-in-Hybrid mit seinem Rundum-Sorglos-Antrieb der Renner.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Wenn der elektrische 308 denn auf den Markt kommt, wird er aussehen wie jeder andere 308. Auf eine eigene Form verzichtet Peugeot. Wohl aber wird an Details gefeilt, was den Antrieb ebenso betrifft wie die Aerodynamik. Der E 308 wird mit 400-Volt-Technik vorfahren, seine Elektromaschine soll 156 PS leisten und 270 Nm Drehmoment entwickeln. Die akkumordende Höchstgeschwindigkeit ist mit 160 km/h vorgesehen. Die relativ kleine Batterie fasst lediglich 54 kWh, die aber wegen des unwirklich niedrig klingenden Normverbrauchs von 12,5 kWh für 400 Kilometer Reichweite gut sein sollen. Alle bisherige Erfahrung zeigt, dass diese Werte im Alltag pulverisiert werden. Aber vielleicht überrascht Peugeot ja uns und den Wettbewerb. Aufgeladen wird der Akku mit bis zu 100 kW.

          Kofferraum und Beinfreiheit blieben unverändert groß, verspricht Peugeot. Gebaut werden soll der E 308 als Kompaktlimousine und als Kombi, Allradantrieb wird es nicht geben. Erwartet wird ein Verkaufsanteil von 20 Prozent. Als Absatzmärkte sind Europa, Japan, Südkorea und Israel im Blick. Der Preis bleibt noch geheim.

          Weitere Themen

          Das Spiel ist eröffnet

          Concept Car Mini Aceman : Das Spiel ist eröffnet

          Auch Mini wird rein elektrisch. Und neben dem Ur-Mini und dem Coutryman gibt es in zwei Jahren ein drittes Modell, den vier Meter kurzen Aceman. In Köln auf der Gamescom zeigt Mini das Concept Car ab 24. August der Öffentlichkeit.

          Topmeldungen

          Stetige Gefahr: Bewohner auf der anderen Seite des Dnipro berichten von wiederholtem Beschuss vom Gelände des Atomkraftwerks Saporischschja.

          Atomkraftwerk Saporischschja : Die Angst vor einem neuen Fukushima

          Im von den Russen besetzten Atomkraftwerk Saporischschja gibt es von Tag zu Tag weniger Fachleute. Die geflüchteten Ingenieure machen sich Sorgen, was passiert, wenn der Strom einmal länger ausfällt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.