https://www.faz.net/-gy9-a3gsj

Lade-Infrastruktur für E-Autos : Einfacher und doch nicht leicht

  • -Aktualisiert am

Genug von ihnen gibt es mittlerweile, dennoch herrscht beim Thema Ladestationen noch Optimierungsbedarf. Bild: dpa

Die Lade-Infrastruktur für Elektroautos ist stark gewachsen. Nun liegen die Herausforderungen eher im Alltäglichen als an der Technik – von schlecht ausgeschilderten Ladestationen bis zu umständlichen Zahlungsmethoden.

          4 Min.

          Das letzte Mal passierte es 1994, auf dem Weg nach Rostock, irgendwo im Grenzland zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Tankanzeige des Seat Cordoba war tiefrot, von Dorf zu Dorf stieg die Verzweiflung. Schließlich an einem beliebigen Hof geklingelt und nach der nächsten Tankstelle gefragt. Am Ende mit dem letzten Tropfen Benzin die rettende Zapfsäule erreicht. Dann kamen die Navigationssysteme, das Tankstellennetz im Osten wurde dichter, und seither gab es nie wieder solche Bedrängnis. Und nun diese Quasi-Mobilitätsgarantie eintauschen? Sich mit einem Elektroauto wieder auf die nervenzerreißende Suche nach einer freien Ladesäule machen? Es sind solche Fragen, die jeden quälen, der über die Anschaffung eines Elektroautos nachdenkt.

          Eine Ladestation finden

          70 bis 80 Prozent aller Ladevorgänge, so mehrere Studien, erfolgen zu Hause oder am Arbeitsplatz. Wer ein Elektroauto vorrangig im Alltagsverkehr nutzt und ohnehin ein zweites Vehikel sein Eigen nennt, sollte daher vor allem zu Hause für eine solide Ladelösung sorgen. Und trotzdem: Eher früher als später kommt der Moment, an dem man auf eine öffentlich zugängliche Ladesäule angewiesen ist. Das offizielle Register dazu führt in Deutschland der BDEW, der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Es verzeichnete Mitte des Jahres rund 28.000 Ladepunkte. Der Begriff „Punkt“ wird verwendet, da insbesondere an Schnellladestationen teilweise mehrere Fahrzeuge gleichzeitig laden können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

          Tastatursets im Vergleichstest : Da beißt die Maus keinen Faden ab

          Nicht nur Büroarbeiter haben täglich Tastaturen unter den Fingern. Vielschreiber benötigen eine andere Tastatur als Computerspieler. Wir haben drei Sets aus Tastatur und Maus fürs Homeoffice ausprobiert.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.