https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/elektromobilitaet/fahrbericht-vw-id-4-17100960.html

Fahrbericht VW ID 4 : Der Elektro-Tiguan

  • -Aktualisiert am

Das zweite vollelektrische Modell von VW: der ID 4 Bild: Göres

Volkswagen startet mit dem ID 4 den zweiten Teil der Stromoffensive. Neben sanftem Dahingleiten versteht sich das stämmige Kompakt-SUV auch auf sportliche Kurvenhatz.

          2 Min.

          Volkswagens Elektrooffensive ist in vollem Gang. Kurz nach dem ID 3 bringen die Wolfsburger mit dem ID 4 ihr zweites vollelektrisches Modell auf den Markt. Das 4,58 Meter lange, stämmige Kompakt-SUV mit kurzen Überhängen übernimmt eine wichtige Rolle im Konzern, soll es doch nicht nur Kunden in Europa, sondern in der ganzen Welt erobern. Die Preise beginnen bei 36.950 Euro, die Förderung darf der Kunde hiervon abziehen.

          Bei nahezu gleichem Radstand von 2,77 Meter bietet der ID 4 mindestens so viel Platz wie der um zwölf Zentimeter längere Tiguan Allspace. Knie- und Kopffreiheit auf den drei hinteren Plätzen sind ausgezeichnet, und auch das Gepäckvolumen mit 543 bis maximal 1575 Liter bei vorgeklappten Rücksitzlehnen geht im Elektro-Tiguan in Ordnung. Eine verschiebbare Rückbank hat der ID 4 nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.