https://www.faz.net/-gy9-a13pe

Tech-Talk : Schlechte Zahlen

  • -Aktualisiert am

Fans der Elektromobilität bekommen nun auch vom seriösen Institut für Weltwirtschaft vorgerechnet, dass ihre Lieblinge nicht so sauber sind wie gedacht. Doch zusammengezählt wird am Ende.

          1 Min.

          Das ist eine Watschen für alle Zuschussritter: Als wenn es noch eines weiteren Belegs bedurft hätte, bekommen die Fans der Elektromobilität nun auch vom seriösen Institut für Weltwirtschaft vorgerechnet, dass ihre Lieblinge nicht so sauber sind wie gedacht. Zusammengezählt wird am Ende, und da steht die Frage, wofür der umweltfreundlich erzeugte Strom eigentlich alles verwendet werden soll. Denn der ist knapp. Mal flugs kalkuliert wird mit etwas Glück in diesem Jahr etwa die Hälfte der elektrischen Energie aus „erneuerbaren“ Quellen stammen.

          Der Begriff ist Blödsinn, doch lassen wir ihn hier stehen, gemeint ist alles, was im Betrieb keine Abgase oder radioaktiven Müll absondert. Jetzt knipsen wir gedanklich Atomkraft und Kohle aus, dann fehlt also die andere Hälfte. Wenn die Lücke nicht durch Dreckschleudern im Ausland geschlossen werden soll, müssen auf Teufel komm raus Windräder, Solaranlagen und Energiespeicher gebaut werden. Unter der heldenhaften Annahme, dies könnte gelingen, auch wenn bis heute keiner sagen kann, wie das gehen soll, wäre so noch nicht die zusätzliche Kundschaft für die E-Werke bedient.

          Falls wir den tatsächlichen Verbrauch zugrunde legen und nicht den aus dem Prospekt, dürfte die Umstellung auf E-Mobilität den Gesamtbedarf um rund ein Viertel steigern. Und dann gibt es ja noch Ölheizungen, die durch Ökostrom ersetzt werden wollen, und viele andere schöne Zwecke; allen gemein ist, dass sie mit sauberer elektrischer Energie betrieben werden, von der es jetzt schon zu wenig gibt. Nun sage keiner, die Fahrzeuge könnten doch Solarstrom tanken – der fehlt dann an anderer Stelle. Aus all dem folgt: Ökostrom muss dort eingesetzt werden, wo sich mit ihm der übelste Schmutz vermeiden lässt. Das sind ganz bestimmt nicht hochmoderne Autos.

          Lukas Weber

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Bitte Speicherplatz frei machen

          Energiewende : Bitte Speicherplatz frei machen

          Wind und Sonne machen, was sie wollen. Nach der Energiewende dürfen trotzdem die Lichter nicht ausgehen. Stromspeicher können helfen – in Batterien, Vulkangestein, im Meer.

          Was auf’m Kasten

          Fahrbericht Mercedes GLB 250 : Was auf’m Kasten

          GLA, GLB, GLC, GLE, GLS und G. Langsam verliert man die Übersicht im SUV-Angebot von Mercedes-Benz. Der jüngste Spross ist der GLB, und er hat einige bemerkenswerte Tugenden.

          Einer für alle

          Kombigerät von Husqvarna : Einer für alle

          Ein Kombigerät ersetzt viele Spezialisten für die Gartenarbeit, mit Akkubetrieb arbeitet es leise. Das neue 325iLK von Husqvarna glänzt zudem mit durchdachten Details.

          Topmeldungen

          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.

          Neuer und Flick mahnen : Die gefährliche Lage beim FC Bayern

          Vor den entscheidenden Spielen in der Champions League herrscht beim FC Bayern große Zuversicht. Doch es gibt auch kritische Töne. Torhüter Manuel Neuer äußert sich derweil zu seinem umstrittenen Urlaubsvideo.
          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.