https://www.faz.net/-gy9-88m0z

Elektro statt Diesel? : Kurzschluss

  • -Aktualisiert am

Der Gegenwind, der in diesen Tagen dem Dieselmotor entgegenbläst, bringt manchen auf den Gedanken, jetzt müsse es einen Schub für die Elektromaschine geben.

          1 Min.

          Der Gegenwind, der in diesen Tagen dem Dieselmotor entgegenbläst, bringt manchen auf den Gedanken, jetzt müsse es einen Schub für die Elektromaschine geben. Der Schluss liegt nahe, doch die Batterietechnik wird über Nacht keine Sprünge machen, nur weil in Wolfsburg die Wände wackeln. Bis bezahlbare Akkus vernünftige Reichweiten von, sagen wir, 400 Kilometern möglich machen, werden noch einige Jahre ins Land gehen. Und dann ist noch lang nicht die Massenmotorisierung erreicht, denn die lokal emmissionsfreie Fahrt ist teuer. Der amerikanische Pionier Tesla etwa wird bisweilen als Neuerfinder des Automobils gepriesen, und tatsächlich finden sich in der Upper Class einige Kunden. Aber eben nur dort, wo Image keinen Preis hat.

          Das jüngste Modell kostet 132 000 Dollar. Wer den Blick auf diesen Artikel wirft, fährt mit im elektrischen BMW i3, der in Händen zweier Leser den Alltag meistert. Dort zeigen sich der Charme der Elektromobilität ebenso wie ihre Grenzen. Der nach Norm ermittelte Stromverbrauch weicht erheblich vom Alltagswert ab, und wer Diesel oder Benziner deswegen anprangert, kommt mit dem Elektroauto kein bisschen besser weg. Wenn sich der Rauch gelegt hat, wird wieder klarwerden, dass die CO2-Ziele der EU unverändert fortbestehen. Die sind nur mit immer mehr elektrischen (Hilfs-)Antrieben erreichbar. Und mit vielen Dieseln.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Mit drei spielt Vier

          Fahrbericht Renault Clio : Mit drei spielt Vier

          Renault setzt mit seinem neuen Kleinwagen Clio ganz auf jugendliches Design und drei Zylinder im Motorraum. Das klingt nach einem guten Plan.

          Blitzer erkennt Handys am Steuer Video-Seite öffnen

          Sydney : Blitzer erkennt Handys am Steuer

          Wer in Australien am Steuer telefoniert, wird seit Sonntag geblitzt, denn Kameras erkennen Handys beim Fahrer. Damit soll die Zahl der Verkehrstoten über zwei Jahre um ein Drittel gesenkt werden.

          Topmeldungen

          SPD unter neuer Führung : Auf Linkskurs

          Unter Esken und Walter-Borjans wird die SPD einen Linkskurs einschlagen, mit dem sie vor die „Agenda 2010“ zurückfällt. Damit gibt sie allerdings auch den Anspruch auf die „Mitte“ auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.