https://www.faz.net/-gy9-9lok0

Tech-Talk : Ein Herz für Apple

  • -Aktualisiert am

Eine Smartwatch ist keine Spielerei mehr, medizinische Analytik am Arm ist das nächste große Thema. In den nächsten Monaten wird man auch in Deutschland Hunderte solcher Geschichten wie diese lesen.

          Es dauerte nur wenige Tage, bis eine E-Mail eintrudelte, auf die wir gewartet hatten. Wer sie schreiben würde, wussten wir nicht, aber dass sie käme, war seit Ende März klar. Apple hatte am späten Abend des 27. März die EKG-Funktion für seine Apple Watch freigeschaltet. In Amerika ist die Messung der Herzströme schon länger möglich, und seit der Freischaltung häufen sich ungezählte Berichte von Apple-Watch-Nutzern, die von der neuen Funktion erstmals über ihre Herzprobleme informiert wurden.

          Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich einer unserer Leser mit einer ähnlichen Geschichte melden würde. Das ist nun passiert. Der Leser hatte die EKG-Funktion spaßeshalber ausprobiert, fühlte sich gesund, aber immer wieder meldete die Uhr: Vorhofflimmern. Befreundete Ärzte vermuteten einen Messfehler. Aber als der Hausarzt dann tatsächlich ein EKG schrieb, stand die Diagnose fest. Die Uhr hat recht, der Mann ist jetzt in Behandlung, denn das meist unbemerkt bleibende Vorhofflimmern erhöht die Gefahr eines Schlaganfalls.

          In den nächsten Monaten wird man auch in Deutschland Hunderte solcher Geschichten lesen. Eine Smartwatch ist keine Spielerei mehr, medizinische Analytik am Arm ist das nächste große Thema.

          • HINWEIS DER REDAKTION Ein Teil der in Technik & Motor besprochenen Produkte wurde der Redaktion von den Unternehmen zu Testzwecken zur Verfügung gestellt oder auf Reisen, zu denen Journalisten eingeladen wurden, präsentiert.
          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Das Darknet - Ort der Kriminalität? Video-Seite öffnen

          Erklärvideo : Das Darknet - Ort der Kriminalität?

          Die internationalen Polizeibehörden haben ein Pädophilen-Netzwerk zerschlagen, das im Darknet operierte. Diesen dunklen Bereich des Internets nutzen Menschen, die verborgen unterwegs sein wollen. Dazu gehören neben Schwerkriminellen auch Whistleblower und Regimekritiker, die Zensur umgehen wollen.

          Warum die Vereinigten Staaten keinen ICE haben Video-Seite öffnen

          Geisterbahn : Warum die Vereinigten Staaten keinen ICE haben

          2008 stimmten die Kalifornier in einem Referendum für eine Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke zwischen Los Angeles und San Francisco, passiert ist bis heute wenig. Weil die Baukosten explodiert sind, strich der neue Gouverneur unlängst die Mittel für das Projekt zusammen. Nun wird es womöglich nie kommen.

          Topmeldungen

          Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

          Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.
          Erst der Anfang: Dem „Spiegel“ stehen grundlegende Neuerungen bevor.

          Bericht zu „Spiegel“-Skandal : „Ein verheerendes Bild“

          Fünf Monate nach dem Bekanntwerden seines Fälschungsskandals hat der „Spiegel“ den Abschlussbericht seiner internen Untersuchung vorgelegt. Er offenbart eine Verkettung missachteter Warnungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.