https://www.faz.net/-gy9-9ntx9

Tech-Talk : Durch die Hintertür

  • -Aktualisiert am

Wie schwer oder leicht soll es den Sicherheitsbehörden gemacht werden, Zugriff zu den digitalen Daten der Bürger zu bekommen?

          Wie viel Zugriff sollen Polizei, Sicherheitsbehörden und Geheimdienste auf digitale Daten der Bürger erhalten? Das ist ein Dauerthema. Die Antwort in Deutschland kann man knapp auf den Punkt bringen: Jedweden. In den vergangenen Tagen forderte das Bundesinnenministerium, man müsse Anbieter von Messengern wie Whatsapp dazu zwingen, verschlüsselte Kommunikation lesbar zu machen.

          Die Justizminister wollen die Sicherheit des neuen Mobilfunkstandards 5G schwächen, um Ermittlern das Mitlesen und -hören zu ermöglichen, und die Innenminister der Länder sprechen vom Abgreifen der Digitaldaten, die in privaten Fahrzeugen anfallen. Dem Ganzen setzen jetzt die Innenminister von Bund und Ländern noch ein Krönchen auf, sie werden auf ihrer in dieser Woche beginnenden Frühjahrskonferenz einen Zugriff auf die Daten von Sprachassistenten wie Alexa oder Siri fordern.

          Überall dort, wo Verschlüsselung ausgehebelt wird, wo Hintertürchen eingebaut werden, entstehen unsichere IT-Systeme, deren Lücken auch jenseits berechtigter Ansprüche der Ermittlungsbehörden von Dritten ausgenutzt werden können. Die Beispiele dafür sind Legion. Das staatliche Versprechen von mehr Sicherheit kann nicht auf löchrigen IT-Strukturen fußen.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Eure Lufthoheit

          Fahrbericht Bentley Cabriolet : Eure Lufthoheit

          Voll auf Speed führt der Weg zumeist mit geschlossenem Verdeck, aber wer braucht das? Wir empfehlen: öffnen, genießen und Platz im Wohnzimmer schaffen.

          Topmeldungen

          Johnson in Paris : Der eiserne Herr Macron

          Beim Besuch von Boris Johnson betont Präsident Macron die Einigkeit Europas – und bekennt sich zu seinem Ruf, in der Brexit-Frage ein Hardliner zu sein. Zugeständnisse will er gegenüber dem Gast aus London nicht machen – erst recht nicht beim Backstop.

          FAZ.NET-Serie Schneller schlau : Kind oder Porsche

          Die Frauen in Deutschland bekommen ihr erstes Kind deutlich später, im Durchschnitt sind sie mittlerweile älter als dreißig Jahre. Wie aber hängt die Kinderzahl mit dem Bildungsgrad zusammen? Und was kostet ein Kind eigentlich, bis es erwachsen ist?
          Alaa S. am Donnerstag vor Gericht in Dresden

          Messerattacke auf Daniel H. : Lange Haftstrafe im Chemnitz-Prozess

          Im Prozess um den gewaltsamen Tod des 35-jährigen Daniel H. hat das Landgericht Chemnitz den Angeklagten Alaa S. zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Prozess fand aus Sicherheitsgründen in Dresden statt.

          Disney-Schauspieler in Kritik : Echte Menschen sind anstrengend

          Walt Disney macht aus Zeichentrick-Klassikern erfolgreich Realfilme. Mit der Auswahl der Schauspieler geben sich manche Zuschauer nie zufrieden. Aber wie sollen Menschen denn je einer Zeichentrickfigur entsprechen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.