https://www.faz.net/-gy9-7if0j

Zahlung per Smartphone : Die Kasse in der Hosentasche

  • -Aktualisiert am
Auf dem externen Bluetooth-Leser erfolgt bei Payleven die PIN-Eingabe Bilderstrecke
Auf dem externen Bluetooth-Leser erfolgt bei Payleven die PIN-Eingabe :

Sum Up verschickt seinen Aufsteckkartenleser gratis nach erfolgreichem Abschluss der Registrierung, die allerdings einen Nachweis für den gewerblichen Einsatz erfordert. Der Sum-Up-Kartenleser hat an seiner Unterseite eine Schiene, die das aufgesetzte Gerät gegen Verdrehen schützt. Das etwa 30 Gramm wiegende Sum-Up-Gerät liest Chipkarten, nicht aber Magnetstreifen. Wer auch ausländische Karten ohne Chips verarbeiten möchte - beispielsweise Taxifahrer -, bekommt von Sum Up einen separaten Durchzugsleser.

iZettle und Payleven bieten Bluetooth-Kartenleser an

iZettle lässt seinen Kunden für geschäftlichen und privaten Einsatz die Wahl zwischen einem Bluetooth-Gerät (99 Euro) und einem Aufsteckgerät (25 Euro). Der Aufsteckleser bietet nicht nur einen Schacht für Chipkarten, sondern zusätzlich eine Durchzugsführung für Magnetstreifenkarten. Deswegen ist der Aufsatz größer, dicker und schwerer (rund 40 Gramm), dafür lassen sich auch Kreditkarten annehmen, die lediglich Magnetstreifen haben. Das gilt ebenfalls für den iZettle-Bluetooth-Leser, der übrigens billiger im Telekom-Shop erhältlich ist (24,95 Euro inklusive 20 Euro Transaktionsguthaben).

Payleven präferiert für private und geschäftliche Kunden den externen Bluetooth-Kartenleser (99 Euro), da er die sichere Transaktionsbestätigung per PIN ermöglicht. Das Payleven-Gerät gibt es auch in Apple-Stores (130 Euro, inklusive 30 Euro Transaktionsguthaben) und dem Media-Markt-Onlineshop (130 Euro, einschließlich 20 Euro Transaktionsguthaben). Wer Wert auf eine Aufstecklösung legt, kann sich bei Payleven für den gewerblichen Bedarf einen Durchzugleser für 10 Euro bestellen.

Mit einem Fingerzeig bezahlt

Die Apps der verschiedenen Hersteller funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Nachdem die App auf dem Mobilgerät gestartet ist, der Anwender mit seinem Konto eingeloggt und der Kartenleser verbunden ist, wird auf dem Touchscreen der zu bezahlende Betrag eingegeben und nach Wunsch um eine Beschreibung ergänzt. Bei allen drei Anbietern kann auch auf eine eigens angelegte Produktdatenbank zurückgegriffen werden. Diese für Geschäftsleute wichtige Funktion steht bei iZettle nur in den iOS-Apps zur Verfügung. Im erweiterten Modus von Sum Up lässt sich, gern gesehen in der Gastronomie, auch ein freiwilliges Trinkgeld an das Bedienungspersonal in die Rechnung auf- und von der Mehrwertsteuer ausnehmen.

Mit einem Tipp auf „Bezahlen“ wird die Transaktion eingeleitet und im nächsten Schritt eine Bezahlmethode ausgewählt. Hier bietet iZettle die größte Bandbreite, die nicht nur American Express und JBC umfasst, sondern zudem die Möglichkeit einräumt, Kreditkartenzahlungen manuell vorzunehmen durch Eingabe von Kartennummer, Gültigkeitsdatum und Sicherheitscode. Allerdings fallen hierbei höhere Gebühren an. Was American Express betrifft, so haben Sum Up und Payleven die baldige Akzeptanz angekündigt.

Weitere Themen

Audis Quotenbringer heißt Q 5 Video-Seite öffnen

F.A.Z.-Fahrbericht : Audis Quotenbringer heißt Q 5

Auf der ganzen Welt verkauft sich kein SUV der Ingolstädter besser als er. Zeitweilig war das stämmige SUV der oberen Mittelklasse gar das erfolgreichste Modell des Unternehmens überhaupt. Unser F.A.Z-Fahrbericht in drei Teilen.

Topmeldungen

Vor einem Votum für das Konjunkturpaket applaudiert der amerikanische Senat am Samstag dem Pflegepersonal.

1,9 Billionen Dollar : Senat stimmt Bidens Konjunkturpaket zu

Der Senat hat ein billionenschweres Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise verabschiedet. Bevor der Präsident das Gesetz unterzeichnen kann, muss sich das Repräsentantenhaus noch einmal damit befassen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.