https://www.faz.net/-gy9-88cx6

Xbox One Controller : Von Profis für die Daddler daheim

  • -Aktualisiert am

Xbox One: Neuer Controller fürs Spielerglück. Bild: Hersteller

Microsoft wird für die Xbox One einen neuen Controller auf den Markt bringen. Er soll das Spielerlebnis maßgeblich verbessern - auch am Computer. Bei der Entwicklung durften sogar Profispieler mitreden.

          1 Min.

          Wer künftig die Spiele auf der Microsoftkonsole Xbox One in all ihrer Vielfalt auskosten möchte, wird wohl nicht um den neuen „Xbox Elite Wireless Controller“ herumkommen. Er soll das Spielerlebnis auch auf herkömmlichen Computern verbessern. In die Entwicklung der neuen Steuereinheit bezog Microsoft eingefleischte Profispieler mit ein. Optisch ist der neue Controller nur leicht überarbeitet.

          Sofort ins Auge fällt jedoch das neue, großflächige Steuerkreuz, das aber keine Zusatzfunktionen mit sich bringt. Vielmehr soll die Handhabung erleichtert werden. Ebenfalls neu ist ein kleiner, mittig verbauter Schalter, mit dem zwischen zwei Tastenbelegungen gewechselt werden kann. So können doppelt so viele Steuerungsoptionen gespielt werden.

          Die Schultertasten sind auf zwei verschiedene Härtegrade einstellbar - das soll den Spielern einen Geschwindigkeitsvorteil verschaffen.

          Wichtiger sind die Änderungen auf der Rückseite und an den Schultertasten des Controllers. Die Schultertasten sind nun per Schiebeschalter auf zwei verschiedene Härtegrade einstellbar, was in einigen Spielen Vorteile bei der Aktionsschnelligkeit bringen soll. Diese Einstellung kann bei beiden Seiten individuell vorgenommen werden. Außerdem sind jetzt vier Paddles auf der Rückseite angebracht. Diese abnehmbaren Elemente sollen eine noch präzisere Steuerung ermöglichen. Außerdem kann sich der Spieler nun mit beiden Daumen ausschließlich auf die Steuerungstricks konzentrieren, da die Paddles auch die vier Knöpfe ersetzen können, die sonst von den Daumen mitbedient werden. Der neue Controller kommt Ende Oktober auf den deutschen Markt, Media-Markt bewirbt ihn mit einem Preis von 150 Euro.

          Weitere Themen

          Home Office II

          Schlusslicht : Home Office II

          Die zweite Woche im Homeoffice. Die Rasur der Männer ist nicht mehr das größte Problem. Und die ach so böse Industrie zeigt ihr freundliches Gesicht.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.