https://www.faz.net/-gy9-u7by

World of Warcraft : Die Neue Welt

  • -Aktualisiert am

„The Burning Crusade” ist die neueste Spielerweiterung von „World of Warcraft” Bild: Blizzard Entertainment

Darauf haben weltweit Millionen „World of Warcraft“-Fans gewartet: In „The Burning Crusade“ kann ein dritter Kontinent erkundet werden. Die Erweiterung des Online-Spiels zielt nicht in erster Linie auf Hardcore-Spieler mit riesigem Zeitbudget, sondern auf Gelegenheitsteilnehmer. Ein Spielbericht.

          6 Min.

          Wenn Sie noch nie im Leben das Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ gespielt haben, hilft Ihnen vielleicht ein kleines Gedankenexperiment, den Trubel zu verstehen, den das Erscheinen der Spielerweiterung „The Burning Crusade“ am Dienstag erzeugte, die Schlangen vor den Elektronikmärkten und die Vorfreude der Fans.

          Stellen Sie sich einfach für einen Moment folgende Situation vor: In Ihrer Karriere haben Sie alles durchprobiert - Fondsmanager, Gerüstbauer, Pianist. Auch an käuflichen Dingen haben Sie alles schon einmal besessen - Bauhausvilla, Kampfhund, Wasserbett. Und schließlich haben Sie sämtliche angeblich interessanten Orte auf diesem Globus bereist - sogar Miami und Mikronesien. Kurzum: Es gibt keinen triftigen Grund mehr, weiterzuleben.

          Doch dann kündigt Gott plötzlich ein „Add-On“ zur Schöpfung an, ein Erweiterungspaket, das ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Es gibt neue Berufe, die bisher in keinem Stellenmarkt auftauchten. Die Erde wird um einen kompletten Kontinent ergänzt. Und außerdem können Sie künftig statt mit der Linienmaschine auch auf dem Rücken eines Flugdrachens nach New York jetten. Wahrscheinlich würden Sie dann am Erscheinungstag auch um Mitternacht vor dem Einzelhändler Ihres Vertrauens anstehen.

          Was erwartet den Spieler in dieser Burg?
          Was erwartet den Spieler in dieser Burg? : Bild: Blizzard Entertainment

          „Add-On“ wahrscheinlich schon zugelegt

          Wenn Sie „World of Warcraft“ spielen, brauchen Sie solche Vergleiche natürlich nicht und haben sich das „Add-On“ wahrscheinlich schon zugelegt. Womöglich gehören Sie sogar zu den Meisterspielern, die in den wenigen Tagen seit dem Erscheinen am Mittwoch schon die wichtigsten Spielräume der Erweiterung ausgelotet haben und leicht enttäuscht sind, dass es so schnell ging.

          Besonders das „Hochleveln“ der eigenen Spielfigur auf 70 Levels - bisher lag die Obergrenze bei 60 - ist offenbar leichter, als viele erwarteten. Der Level eines Charakters steigt mit der Erfahrung, die er beim Erkunden fremder Gebiete, im Kampf und bei der Bewältigung der „Quests“ gewinnt - so heißen die zahlreichen Aufgaben, die zum Alltag eines Heldenlebens gehören. Ein höherer Level erlaubt jeweils den Gebrauch neuer Waffen und Zaubersprüche. So kann erst ein Level-20-Spieler die Giftherstellung erlernen und erst ein Level-40-Kämpe ein Reittier kaufen.

          Nun knackte schon, 28 Stunden nachdem „The Burning Crusade“ auf dem Markt war, ein französischer Spieler die neue Höchststufe von 70 Levels. Seine Spielfigur ist ein Gnom, gehört zur Klasse der Magier und heißt „Gawell“.

          Tatkräftig ging ihm bei diesem europäischen Rekord seine Gilde „Millennium“ zur Hand. Gawell befasste sich nicht mit der Drecksarbeit und versetzte seinen Gegnern jeweils nur einen einzigen Hieb - jeweils den ersten, weil er dadurch die Punkte für die Erledigung des Gegners bekam. Den Rest erledigten dann seine Gildenfreunde, die ihn außerdem wie Sanitäter am Spielfeldrand immer wieder mit ihren Heilkräften aufpäppelten.

          Mit dem Höchstlevel 70 kann der Zaubergnom nun zum Beispiel beim Schmied eine „runenverzierte Eterniumklinge“ erstehen.

          Durchs Fantasy-Universum ging ein Ruck

          Während die Medien in der vergangenen Woche gebannt auf die Elektronikmärkte blickten, ging durchs Fantasy-Universum namens Azeroth längst ein Ruck. Wie in den Fußgängerzonen der echten Welt kam es in den hinzugefügten Regionen der künstlichen Welt zu Massenaufläufen - was zum Teil dazu führte, dass die Server zusammenbrachen, auf denen die Physik des Universums gespeichert ist.

          Weitere Themen

          Ich bin so frei

          Vegane Autoinnenräume : Ich bin so frei

          Immer mehr Autohersteller entwickeln nachhaltige oder vegan gestaltete Innenräume. So gibt es etwa im C40 von Volvo kein Leder mehr, auch nicht am Lenkrad oder am Automatikwahlhebel.

          Topmeldungen

          Markus Söder beim Parteitag der CSU in Nürnberg

          CSU-Chef im Wahlkampf : Markus Söder, der Antibayer

          Ganz Deutschland, so sagen es die Umfragen, hätte lieber Markus Söder als Armin Laschet zum Kanzler. Ganz Deutschland? Nein, die Bayern mögen ihn nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.