https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/digital/windows-11-das-neue-microsoft-betriebssystem-im-test-17611629.html

Neues Betriebssystem im Test : Windows bleibt Windows

Bild: Dmitri Broido

Tückisch sind die erhöhten Anforderungen an die Hardware: Mit dem neuen Windows 11 bleiben viele Rechner außen vor. Was man jetzt wissen muss.

          6 Min.

          Windows 11 ist da, und gleich sind etliche Fragen zum neuen Microsoft-Betriebssystem aufgeworfen. Lohnt sich der Wechsel, und wie viel Aufwand ist damit verbunden? Früher ging mit der Aktualisierung der Betriebssoftware manche Stunde verloren, man hoffte auf einen reibungslosen Verlauf, aber das war nicht immer der Fall. Heute gelingt der Wechsel fast immer reibungslos ohne Datenverlust. Nun sind die Hardware-Voraussetzungen eine neue Herausforderung: Was sind TPM, UEFI und Secure Boot?

          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Und wieso überhaupt Windows 11? Als Windows 10 im Sommer 2015 veröffentlicht wurde, hieß es von Microsoft, es sei das letzte Windows. Man wolle vom klassischen Versionierungsmuster abgehen und begreife Windows als eine Dienstleistung. Das Betriebssystem enthalte also nach und nach neue Funktionen. Sechs Jahre lang hat das funktioniert, und nun steht seit Anfang Oktober doch die 11 bereit. Alle Windows-Versionen haben weltweit einen Marktanteil von rund 75 Prozent, Tendenz fallend. Auf Platz zwei folgt Mac OS von Apple mit 16 Prozent, Tendenz steigend, und Linux besetzt mit zwei Prozent eine kleine Nische.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Test einer ballistischen Interkontinentalrakete im Dezember 2020 am Kosmodrom Plessezk in Russland.

          Ukrainekrieg : Das nukleare Risiko steigt

          Putins Drohungen mit Atomwaffen sollte man sehr ernst nehmen, sie sind ein Problem für die bisherige westliche Strategie im Ukrainekonflikt. Mehr denn je kommt es jetzt auf Geschlossenheit an.
          Hauptgebäude der Leuphana Universität Lüneburg

          „Cancel Culture“ an Unis : Ende einer Treibjagd

          Eine Wirtschaftsjuristin wird an der Universität Lüneburg Opfer einer Rufmord-Kampagne. Der Vorwurf: Transphobie. Die Universitätsleitung schaut zu.
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.