https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/digital/webcam-von-logitech-im-test-17723192.html

Webcam von Logitech im Test : Fliegt aus dem Team

Klug konstruiert: Logitech Brio Ultra HD Pro Business Bild: Hersteller

Sie soll laut Fachleuten die beste sein. Doch die Webcam von Logitech mit spektakulärer 4K-Auflösung patzt im Zusammenspiel mit Microsoft Teams.

          2 Min.

          Welche Webcam ist die beste für Videokonferenzen? Fachleute beantworten die Frage meist einhellig mit der komplizierten Produktbezeichnung „Brio Ultra HD Pro Business“, eine Webcam von Logitech. Die war bislang für Privatleute und das Homeoffice viel zu teuer, sie kostet nämlich empfohlene 240 Euro. Nun ist ihr Straßenpreis auf unter 140 Euro gefallen, und wir haben im Dezember zugeschlagen.

          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die Webcam hat einen USB-C-Anschluss, kommt mit 2,20 Meter langem Anschlusskabel, an dessen Ende USB A sitzt. Mit einem pfiffigen Klappmechanismus ist sie gut auf dem Monitor zu befestigen. Sie lässt sich dort nach oben und unten neigen, sodass der passende Blickwinkel flexibel einstellbar ist. In der nur 63 Gramm leichten Einheit sind zudem ein Infrarotsensor für die biometrische Anmeldung in Windows verbaut sowie ein Stereo-Mikrofon. Soll die Kamera auf einem Stativ befestigt werden, funktioniert auch das. Dazu nimmt man die auf einem Schraubgewinde befestigte Monitorhalterung ab.

          Rein prinzipiell wird die Logitech automatisch vom Betriebssystem erkannt und lädt dann Standardtreiber nach. Man muss also keine Software installieren. Einige Parameter lassen sich in der Kamera-App von Windows ändern. Aber als wir Microsoft Teams starteten, war das Ergebnis grauenhaft: Ein unscharfes Bild, und es lässt sich in Teams weder die Auflösung noch die Bildwiederholfrequenz ändern.

          F.A.Z. Newsletter Technik & Motor

          Mittwochs um 12.00 Uhr

          ANMELDEN

          Nach einiger Recherche fanden wir Hinweise zu Einrichtung und Bedienung, die leider nicht in der Bedienungsanleitung stehen. Als erstes lade man die Software Logitech Capture auf seinen PC. Darin gibt es dann die Möglichkeit, die Auflösung bis 4K hochzuschrauben (bei 30 Bildern pro Sekunde und 3840 × 2160 Pixel), und das auf diese Weise erzielbare Bild ist tatsächlich spektakulär gut bis in die kleinsten Details. Nur nicht in Microsoft Teams, der Fehler ist weithin bekannt, Microsoft repariert leider nicht. Der einzige Nachteil der 4K-Auflösung besteht darin, dass Bewegungen nur arg verzögert wiedergegeben werden. Wenn es darum geht, im persönlichen Gespräch auch kleine Nuancen herüberzubringen, ist man mit Full HD deutlich besser bedient. Im Gegenlicht und in dunkler Umgebung liefert die Brio ebenfalls sehr gute Bilder. Die Angerufenen fanden auch den über die beiden Mikrofone aufgezeichneten Ton überzeugend.

          Logitech Capture erlaubt zudem die Wahl des Sichtfelds in drei Stufen: 65 Grad für die 1:1-Plauderei mit der Freundin, 78 Grad für die Videokonferenz mit dem Team und 90 Grad, wenn mehrere Personen im Raum abgebildet werden sollen. Ferner sind Autofokus und Weißabgleich manuell einstellbar, und man kann einen HDR-Modus aktivieren sowie das Bild horizontal spiegeln, was überaus sinnvoll ist. Logitech Capture ist zudem in der Lage, noch eine zweite Kamera anzusteuern, wenn man also etwa die im Notebook eingebaute Webcam alternativ nutzen möchte.

          In der Software Zoom und anderen Konferenzsystemen wird Logitech Capture wie eine weitere Kamera aufgeführt. Man entscheidet sich also, ob man das direkt von der Kamera angelieferte Bild verwenden möchte oder das von Logitech Capture deutlich verbesserte. Microsoft Teams erlaubt zwar auch die Wahl von Logitech Capture als Videoquelle, zeigt aber kein Bild an, sondern nur ein durchgestrichenes Kamera-Symbol. Wer Teams verwendet, sollte also warten, bis sich Microsoft zu einer Fehlerbeseitigung bequemt – oder eine andere Kamera nutzen. Als dritte Konfigurations-Software gibt es übrigens noch den Logitech-G-Hub, sie ist allerdings weniger leistungsfähig als Capture.

          Im Nebenjob bewährt sich die Logitech Brio im Einsatz mit Windows Hello, also der biometrischen Entsperrung des Rechners durch einen Blick in die Kamera. Das funktioniert absolut problemlos und schnell, man gewöhnt sich an diesen Komfort.

          Weitere Themen

          Best of Buickatti

          Villa D’Este 2022 : Best of Buickatti

          Neben Pebble Beach in Kalifornien ist der Concorso D'Elegenza an der Villa D'Este der renommierteste Oldtimer-Concours der Welt. Rund 50 alte, schöne und seltene Fahrzeuge stellen sich dem Wettbewerb. Die Atmosphäre ist einzigartig.

          Topmeldungen

          Champions-League-Finale : Der Liverpooler Albtraum ist Real

          In der Schlussphase wirft der FC Liverpool nochmal alles nach vorne, doch das Team von Trainer Jürgen Klopp kämpft vergebens. Nach dem Endspiel der Champions League jubelt einzig Real Madrid.
          Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (mit geneigtem Kopf), links neben ihm die Präsidentin des ZdK, Irme Stetter-Karp, und die Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne); rechts neben Steinmeier Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU)

          Kirchentag in Stuttgart : Das Echo aus der Kirche

          Den Katholikentag in Stuttgart dominiert das Thema sexueller Missbrauch. Doch es ist nicht die einzige Ursache der Krise der katholischen Kirche in Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Werkzeugkoffer
          Werkzeugkoffer im Test
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen mit Garantie
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage