https://www.faz.net/-gy9-9biwc

Teeautomaten im Vergleichstest : Abwarten und Tee trinken

Nachdem der Tee im Temial vorbildlich zubereitet wurde, lässt er sich in die mitgelieferte Kanne abfüllen. Bild: Hersteller

Vorwerk bringt im Sommer den Teeautomat Temial. Wie gut sein Tee schmeckt, konnten wir schon ausprobieren. Ein vergleichender Blick auf die Automaten zeigt auch ihre Grenzen.

          6 Min.

          Es gibt wenige Getränke auf der Welt, die so vielfältig sind wie Tee. Er kann grün, schwarz, weiß, gelb, rot oder blau sein. Der Geschmack reicht von fruchtig mild bis stark erdig. Preise für 100 Gramm beginnen bei wenigen Euro und landen für besondere Sorten im vierstelligen Bereich. Es gibt chinesische, japanische, britische und ostfriesische Zeremonien. Tee wird in pulvriger Form im Beutel, zerkleinert in Kapseln, in gepresster Kuchenform oder in ganzen Blättern verkauft.

          So vielfältig der Tee, so einfach die Zubereitung. Blätter in heißem Wasser ziehen lassen. Drei Parameter sind zu beachten: Temperatur, Teemenge in Abhängigkeit der Wassermenge und Ziehzeit. Das Leitungswasser sollte weich sein, also gegebenenfalls gefiltert werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Ein Mitarbeiter eines Paketlieferdienstes stapelt Sendungen in einem Lkw.

          Pakete zurückschicken : Warum die Deutschen so viel retournieren

          Die Deutschen haben eine neue Disziplin, in der sie wohl Weltmeister sind: Sie retournieren online bestellte Artikel, als gäbe es kein Morgen. Warum tun wir uns und unserer Umwelt das an?