https://www.faz.net/-gy9-9fonz

Mit Netz und doppeltem Boden : So schützen Sie private Daten im Internet

Bild: iStock, Bearbeitung F.A.S.

Jeden Tag werden neue Hackerangriffe bekannt. Was kann man tun? Ein kleiner Wegweiser zum Schutz privater Daten im Internet.

          6 Min.

          Kein Tag ohne Hiobsbotschaften: Nach einer riesigen Sicherheitslücke im sozialen Netz Google Plus wird der Dienst komplett dichtgemacht. Das Problem bestand seit 2015, Dritte erhielten unbefugt Zugriff auf Namen, E-Mail-Adressen und Informationen über Beschäftigung, Geschlecht und Alter. Wenige Tage später gleich die nächste Meldung: Fast 50 Millionen Facebook-Nutzer sind von einem Hacker-Angriff betroffen. Immer wieder wird selbst bei größten und renommiertesten IT-Konzernen virtuell eingebrochen, werden Kennworte und persönliche Daten gestohlen. Wie kann man sich schützen, wie bewegt man sich noch halbwegs sicher im Netz? Immer mehr Menschen werden Opfer von Datendiebstahl und Online-Betrug. Sicherheit für Rechner und Smartphone wird zu einem hohen Gut. Wie kann man die ärgsten Gefahren abwenden?

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die ernüchternde Erkenntnis der Fachleute lautet, dass es keine absolute Sicherheit gibt. Alle Rechner und Programme, alle Betriebssysteme sind angreifbar. Hundertprozentigen Schutz kann niemand garantieren. Das ist der Komplexität moderner Software geschuldet. Wir meinen jedoch, dass man mit den folgenden Spielregeln viel erreichen kann. Zumindest einige Fallen und Probleme lassen sich mit diesen Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln vermeiden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+