https://www.faz.net/-gy9-7jzwy

Playstation 4 oder Xbox One : Welche Konsole soll es denn sein?

Auf beiden Konsolen sieht’s ähnlich aus: Need for Speed Bild: Hersteller

Die neue Generation der Spielekonsolen steht in diesem Jahr ganz oben auf den weihnachtlichen Wunschzetteln. Was Sie vor dem Kauf wissen sollten.

          6 Min.

          Playstation 4 oder Xbox One? Das ist bei Jugendlichen und jung Gebliebenen die derzeit wichtigste aller Fragen rund um den weihnachtlichen Wunschzettel. Die nächste Generation der Spielekonsolen lockt. Bei Sony löst sie die Playstation 3 ab, die 2006 in den Markt ging, und bei Microsoft die Xbox 360 aus dem Jahr 2005. Fast ein Jahrzehnt standen die alten Flaggschiffe in der ersten Reihe, wenn es um besonders aufwendige Spiele mit atemraubenden Details ging. Rund 80 Millionen Exemplare wurden jeweils verkauft.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Aber zum anstehenden Modellwechsel darf man getrost einige kritische Anmerkungen zur Diskussion stellen. Sind das nicht die Dinosaurier unter den Spielemaschinen? Groß, sperrig, mit hohem Energieverbrauch, lautem Lüfter und unverschämt teuren Titeln? Spiele auf dem iPad in allerfeinster hochauflösender Darstellung sehen doch, so lautet die Kritik, nicht weniger toll aus, und mit wenig Aufwand, nämlich mit der kleinen Apple-TV-Box, lassen sie sich ebenfalls auf dem Fernsehbildschirm bewundern. Ein aktuelles iPad hat mehr Rechenleistung als mancher ältere PC, daran hapert es wohl nicht. Und ein Apple-Spiel kostet selten mehr als 6,99 Euro, während die Konsolen-Abenteuer mit bis zu 70 Euro zehnmal so teuer sind. Es muss nicht einmal Apple sein. Eine winzige Android-Spielekonsole namens Ouya macht derzeit Furore in Amerika, sie kostet mitsamt Controller, fit fürs TV-Gerät, nur 100 Dollar.

          Opulente Maße und ein klobiges Netzteil

          Ein letzter Trumpf, den strenge Eltern aus dem Ärmel ziehen, betrifft die Fragen nach Kompatibilität und Verfügbarkeit. Weil Playstation 4 und Xbox 360 auf einer grundlegend anderen Systemarchitektur basieren, sind alte Spiele nicht auf den jungen Konsolen verwendbar. Beide Boliden starten mit einem sehr kleinen, überschaubaren Angebot, in dem vieles Wichtige fehlt - oder erst vom kommenden Jahr an erhältlich ist. Gran Turismo 6, die Göttin unter den Autorennspielen, erscheint am 6. Dezember nur für die alte Playstation 3. Eine PS4-Variante komme „im besten Fall“ 2014. Nicht anders sieht es beim Gangsterepos GTA 5 aus, hier hat der Hersteller bislang sogar alle Gerüchte um eine mögliche Umsetzung für PS 4 und Xbox One dementiert. Zugegeben, wichtige Standardtitel wie Fifa 14, Assassin’s Creed 4, Call of Duty - Ghosts und Battlefield 4 sind jetzt erhältlich, aber leckere Exklusivspiele fehlen. Eile ist also beim Wechsel zur nächsten Konsolengeneration gewiss nicht angesagt.

          Xbox One mit Controller und Kinect-Kameraleiste: Sie soll zur Multimediazentrale im Wohnzimmer werden

          Das alles ficht die junge Generation jedoch nicht an, und wie sehr solche Einwände auf taube Ohren stoßen, zeigt der Marktstart der neuen Konsolen in den Vereinigten Staaten: Binnen 24 Stunden waren jeweils eine Million Geräte verkauft. Wir haben die Playstation 4 und die Xbox One einige Zeit ausprobiert. Microsoft verlangt 500 Euro, packt allerdings sein Kinect-System mit Kamera und Spracherkennung ins Paket. Sony bleibt bei 400 Euro, die ebenfalls neue Eye-Kamera (für 50 Euro) gehört indes nicht zur Serienausstattung.

          Aufbauen und einschalten: Die neue Xbox One ist keine Schönheit, mit ihren opulenten Maßen von 33 × 27,5 × 8 Zentimeter erinnert sie an einen Videorecorder aus alten Zeiten, und sie ist zwingend horizontal zu stellen. Matte und spiegelnde Flächen wechseln sich ab, und wer die Box unter dem Fernsehgerät verstaut hat, muss zusätzlichen Platz schaffen für das klobige externe Netzteil. Die Kinect-2.0-Leiste sollte über dem Bildschirm plaziert werden, hat jedoch keine Haltevorrichtung für flache Monitore. Die Playstation 4 ist schlanker, kompakter (27,5×30,5×5,5 Zentimeter) und hat dankenswerterweise das Netzteil bereits eingebaut.

          Die Controller sind Geschmackssache

          Beide Konsolen benötigen ein TV-Gerät mit HDMI und für die Einrichtung einen möglichst schnellen Internetzugang, wir mussten, vor allem bei der Xbox One, zunächst etliche Gigabyte an Softwareaktualisierungen nachladen.

          Weitere Themen

          BMW X5 Plug-in-Hybrid Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : BMW X5 Plug-in-Hybrid

          Der neue BMW X5 Plug-in-Hybrid soll eine dreimal größere elektrische Reichweite haben. Einen großen Nachteil gibt BMW dem X5 aber ohne Not mit.

          Topmeldungen

          Lega-Chef Matteo Salvini hat bei seinem Besuch in Venedig eindringlich dafür geworben, die Hochwasserschutzmaßnahmen zu verbessern.

          Jahrhundertflut in Venedig : Tage des Alarms

          Immer wieder gibt es in Venedig heftige Überschwemmungen. Doch der italienischen Politik ist es bisher nicht gelungen, wirksame Vorkehrungen gegen Hochwasser zu treffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.