https://www.faz.net/-gy9-9tc17

Klapp-Smartphone : Motorolas Razr kehrt zurück

Gleicht schon dem Original: das neue Motorola Razr Bild: Hersteller

Ein legendäres Klapphandy kommt jetzt als Smartphone zum Aufklappen. Motorola stellt das neue Razr vor.

          1 Min.

          Ein weiteres Smartphone mit Faltdisplay hat Motorola in Los Angeles vorgestellt. Es orientiert sich an den alten Klapphandys des Herstellers und trägt auch deren Namen. Das Razr lässt sich horizontal falten und bietet aufgeklappt einen Bildschirm mit 6,2 Zoll in der Diagonale und einer Auflösung von 2142 × 876 Pixel. Im geschlossenen Zustand gibt es ein kleines Außendisplay mit 2,7 Zoll. Das Gerät misst aufgeklappt 7,2 × 17,2 × 1,4 Zentimeter und wiegt 205 Gramm.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Zusammengeklappt schrumpft die Länge auf 9,4 Zentimeter. Im Unterschied zum Galaxy Fold von Samsung wird das Razr an der Faltstelle nicht dicker. Hinsichtlich Prozessor und Akku ist das Razr eher in der Mittelklasse einzuordnen. Es kommt im Dezember für 1500 Dollar in den Vereinigten Staaten auf den Markt und im kommenden Jahr nach Europa.

          Am Montag wird Marco Dettweiler für FAZ.NET eine erste Einschätzung des Geräts nach einem Hands-on in London bringen.

          Sinn der Faltung: die halbe Größe in der Tasche Bilderstrecke

          Weitere Themen

          Blitzer erkennt Handys am Steuer Video-Seite öffnen

          Sydney : Blitzer erkennt Handys am Steuer

          Wer in Australien am Steuer telefoniert, wird seit Sonntag geblitzt, denn Kameras erkennen Handys beim Fahrer. Damit soll die Zahl der Verkehrstoten über zwei Jahre um ein Drittel gesenkt werden.

          Topmeldungen

          Ehemaliger Hassprediger : Sven Laus Verwandlung

          Der frühere Salafist gibt sich geläutert. Die Haft habe ihn mehr als nur gebrochen. Bald will er sich sogar in der Prävention engagieren. Die Leute hätten ihm ja schon einmal zugehört.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.