https://www.faz.net/-gy9-9ivx2

Microsoft : Mit der Qualität auf Kriegsfuß

Und nun? Bild: Screenshot Spehr

Microsoft redet viel von Künstlicher Intelligenz, während das Betriebssystem Windows und die Bürosoftware Office immer fehlerhafter werden.

          5 Min.

          Morgens im Büro, der Windows-Rechner ist schnell hochgefahren, aber der bange Blick des Nutzers geht fortwährend auf das weiße Wölkchen-Symbol in der Taskleiste unten rechts. Onedrive aktualisiert Daten, und der Vorgang will einfach nicht enden. Nicht nur minutenlang, sondern auch nach einer Stunde – ohne sein Ziel zu erreichen. Mehrere Dateien können nicht synchronisiert werden, darunter jener Word-Text, der am Abend zuvor zu Hause bearbeitet wurde. Onedrive ist der Cloud-Speicher von Microsoft, und der kummergewohnte Nutzer weiß, was jetzt hilft: Die Powershell als Administrator ausführen, den Pfad zu Onedrive suchen und mit einem Befehl in der Kommandozeile komplett zurücksetzen.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Nun werden alle Verbindungen der lokalen Dateien von jenen in der Cloud gekappt, Onedrive organisiert sich neu, und das erfolgt in den kommenden Stunden für jede einzelne Datei. Mit Glück ist am Nachmittag die dringend gesuchte dabei. Oder auch nicht. Im November fiel Onedrive tagelang aus. Was man nicht auf seiner eigenen Festplatte hatte, war nicht erreichbar, und wer sich direkt im Web-Interface anmeldete, bekam nur die Fehlermeldung „Da hat etwas nicht geklappt“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.
          Statistisch betrachtet, ist es für Frauen in den eigenen vier Wänden oder im Bekanntenkreis gefährlicher als allein im Wald. Was aber, wenn doch etwas passiert?

          Serienvergewaltiger in Berlin : Der Albtraum jeder Frau

          Allein im Wald, und plötzlich ist da ein fremder Mann: Im vergangenen Sommer ist das sieben jungen Frauen passiert. Jetzt steht der Vergewaltiger in Berlin vor Gericht. Aber wie geht es den Frauen?