https://www.faz.net/-gy9-u614

Kleines Lexikon : Schlagworte der Computer- und Unterhaltungselektronik

  • Aktualisiert am

IPTV - das ist Fernsehen aus der Telefondose Bild: REUTERS

HD-DVD, Blu-Ray und Bluetooth. Manchmal kann die Begriffsflut aus der Welt der Computer- und Unterhaltungselektronik ganz schön verwirrend sein. Ein kleines Glossar für einen besseren Überblick.

          2 Min.

          HD-DVD, Blu-Ray und Bluetooth. Manchmal kann die Begriffsflut aus der Welt der Computer- und Unterhaltungselektronik ganz schön verwirrend sein. FAZ.NET liefert Ihnen ein kleines Glossar für einen besseren Überblick.

          HD-DVD oder Blu-Ray

          Die Computertechnik lebt vor allem von Standards. Wenn sich die Industrie aber nicht einigen kann, kommen eben zwei Techniken auf den Markt, die dem gleichen Zweck dienen. Dies ist bei HD-DVD und Blu-Ray der Fall. Beides sind Standards für die Speicherung von großen Datenmengen auf DVD. Derzeit spaltet sich die Industrie in zwei Lager, wobei Blu-Ray von Panasonic, Philips und Sony vorangetrieben wird. Zum HD-DVD-Lager gehören Microsoft, Intel und IBM. Die kleinen Scheiben können bis zu 50 Gigabyte an Daten speichern.

          IPTV

          Das Fernsehen aus der Telefondose steckt zwar noch in den Kinderschuhen, erfreut sich aber einer schnell wachsenden Beliebtheit. Dabei werden die Sendungen digital nach dem Internet-Protokoll (IP) übertragen und im Wohnzimmer durch ein Zusatzgerät - die Settop-Box - in ein Fernsehsignal umgewandelt. In Deutschland bieten unter anderem die Deutsche Telekom mit dem Produkt T-Home und Hansenet in einigen Städten IPTV an.

          Bluetooth

          Der Funkstandard Bluetooth dient zur drahtlosen Vernetzung von Geräten, die in einem Umkreis von rund 10 Metern miteinander verbunden werden sollen. Einmal aneinander gekoppelt, verbinden sich diese Geräte automatisch wieder, wenn sie eingeschaltet werden. Daher ist Bluetooth zum Beispiel auch im Auto ein passender Standard für die Vernetzung.

          Server

          Server (abgeleitet vom englischen Verb "to serve": dienen, versorgen) sind zentrale Rechencomputer in Netzwerken, an die mehrere andere Endgeräte und Personalcomputer angeschlossen sind. Server versorgen die Arbeitsstationen - sogenannte "Clients" - mit Speicherkapazität, Daten und anderweitigen Ressourcen. Sie sind zentrale Dienstleister in Computernetzwerken (Client-Server-Prinzip) und nehmen unterschiedliche Aufgabengebiete (wie zum Beispiel als Mailserver, Datenbank-Server oder Webserver) wahr.

          HDTV

          Das High Definition Television sorgt für eine neue Fernseherfahrung. Da die Bilder aus mehr Bildpunkten zusammengesetzt werden, wirken sie schärfer und plastischer. Während sich HDTV zum Beispiel in Japan schon durchgesetzt hat, steht Europa noch am Anfang. Zwar werden hier viele Geräte verkauft, die auf das HD-Fernsehen vorbereitet sind, es sendet aber bisher kaum ein Anbieter die entsprechenden Programme. Spätestens bis zu den Olympischen Spielen in Peking im Jahr 2008 soll HDTV aber deutlich weiter verbreitet sein.

          Netzwerke

          Die Vernetzung von Computern, die bisher eher in der Geschäftswelt zum Alltag gehörte, hält mittlerweile auch im privaten Haushalt Einzug. Da aber niemand Lust hat, immer wieder neue Kabel zu verlegen, setzen die Anbieter zunehmend auf drahtlose Netze - heute auch unter dem Begriff Wireless-Lan (W-Lan) bekannt. Hierbei werden Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht, die für Musik und einfache Fernsehbilder ausreichen. An Lösungen für die drahtlose Übertragung von hochauflösendem Fernsehen wird gearbeitet. Andere Anbieter nutzen inzwischen mit gutem Erfolg die im Haus verlegten Stromleitungen, um die Daten von einem Zimmer zum anderen oder über Stockwerke hinweg zu übertragen.

          Weitere Themen

          Arm, aber Tesla

          Schlusslicht : Arm, aber Tesla

          Wir finden es richtig gut, dass Tesla sich Deutschland als Standort ausgesucht hat. Ein wenig skeptisch stimmen uns indes zwei andere Meldungen aus dieser Woche.

          Topmeldungen

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.
          Bleibt mehr Geld von der Betriebsrente?

          Betriebsrenten : Zusatzrente vom Chef

          Die Regierung macht Betriebsrenten attraktiver: Künftig werden weniger Krankenkassenbeiträge fällig. Vier Millionen Rentner dürfen sich freuen. Und was ist mit dem Rest?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.