https://www.faz.net/-gy9-ags1n
Frank-Holger Appel (hap.)

Es braucht digitale Bildung : Durst

  • -Aktualisiert am

Ein bisschen digitalen Fortschritt, bitte! Bild: F.A.Z., iStock

Es ist eine überraschende Runde unter Jugendlichen: Sie setzen auf intelligente Technik und Eigenverantwortung. Es dürstet sie nach Wissen, nach digitaler Bildung. Die Hürden sind sie leid.

          1 Min.

          Es wird ein Abend voller Überraschung. Die Idee zur nun begonnenen Serie „Digitale Bildung“ entsteht in lockerer Urlaubsrunde noch vor der Bundestagswahl. Mit am Tisch drei Studentinnen, zwei Studenten, ein Start-up-Gründer, alle um 20 Jahre alt und Leistungsträger in spe. Ist ein Redakteur von Technik und Motor dabei, kommt das Gespräch rasch auf Tempolimit und Elektroautos. Interessanterweise ist die Jugend geschlossen gegen ein Tempolimit, und sie will sich auch nicht vorschreiben lassen, wie sie sich künftig bewegen soll. Intelligente Technik und Technologieoffenheit führt sie ebenso ins Feld wie Freiheit und Eigenverantwortung.

          Die Frage nach dem wichtigsten Punkt für die Wahl und die Regierung beantwortet sie entgegen der Erwartung nicht mit Nachhaltigkeit und Konsumverzicht. Rücksicht auf die Umwelt und Ressourcenschonung sei längst eine Selbstverständlichkeit. Der Punkt dringlichsten Fortschritts sei digitale Bildung. Dass Schulen, Berufsschulen und Hochschulen mit mangelhaftem Internet kämpfen, sei unhaltbar. Dass Lehrinhalte nicht digital rübergebracht werden können, ein Debakel. Dass in manch online geschriebener Klausur einfach ganze Aufgabenbereiche von der unsichtbaren Hand der Elektronik verschluckt werden und keiner wisse, warum, unhaltbar. Der digitale Zugang zu Bibliotheken müsse sichergestellt werden, sie wollten schnelle und stabile Kanäle zu vertrauenswürdigen Informationen.

          Es dürste sie nach Wissen, die insbesondere in den vergangenen zwei Jahren so sicht- und spürbar gewordenen Hürden seien sie so was von leid. Das Gespräch ist uns ein Ansporn. Der sich gerade bildenden Bundesregierung hoffentlich auch.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Weitere Themen

          Die neuen Big 3

          Amerikanische Autohersteller : Die neuen Big 3

          General Motors, Ford und Chrysler: Einst bestimmten die großen Drei den Takt der amerikanischen Autowelt. Nun geben Tesla, Lucid und Rivian den Ton an.

          Topmeldungen

          Altenheim in Bayern: Die Bewohner sollen sich sicher fühlen können. Ist eine Impfpflicht hierfür sinnvoll?

          Neues Infektionsschutzgesetz : „Dann bitte alle impfen“

          Die Spritzenpflicht in Pflege und Kliniken kommt. Die Branche begrüßt das größtenteils, fordert aber, dass auch andere Gruppen mit einbezogen werden: Denn nur so könne man den höchstmöglichen Schutz für alle erreichen.
                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.